08:46 22 Februar 2019
SNA Radio
    Karikatur

    Trump hat nun die WTO im Visier

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    6705

    In einem Interview für Bloomberg News hat US-Präsident Trump mit einem möglichen Ausstieg der USA aus der Welthandelsorganisation (WTO) gedroht.

    Trump hat nun die WTO im Visier

    „Wenn sie sich nicht weiterentwickelt, würde ich mich aus der WTO zurückziehen“, sagte Trump gegenüber der Nachrichtenagentur.

    Dem US-amerikanischen Präsidenten zufolge ist das Abkommen, auf dem die Tätigkeit der Organisation basiert, das schlimmste Handelsabkommen, das jemals geschlossen worden ist.

    >>Mehr zum Thema: „Spiel“ ohne WTO-Regeln selbst für USA gefährlich – Russlands Wirtschaftsministerium

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Bolton fordert Anerkennung von Guaidó und droht mit Sanktionen
      Letztes Update: 12:29 15.02.2019
      12:29 15.02.2019

      Bolton fordert Anerkennung von Guaidó und droht mit Sanktionen

      US-Sicherheitsberater John Bolton hat in einem Twitter-Beitrag jenen Ländern, die dem selbsternannten Interimspräsidenten Venezuelas Juan Guaidó die Anerkennung verweigern, mit Sanktionen gedroht.

    • Rekordhohe Staatsverschuldung
      Letztes Update: 14:59 13.02.2019
      14:59 13.02.2019

      Rekordhohe Staatsverschuldung: Unterhöhlt Trump Washingtons finanzielles Fundament?

      Die US-Staatsverschuldung hat während der Präsidentschaft von Donald Trump Medienberichten zufolge die historisch höchsten Wachstumsraten aufgewiesen und nach Angaben des US-Finanzministeriums zum ersten Mal in der Geschichte die Marke von 22 Billionen Dollar übertroffen.

    • INF-Streit: Außen fix, innen nix
      Letztes Update: 15:23 12.02.2019
      15:23 12.02.2019

      Die Russen-Rakete: Außen fix, innen nix

      Für ihren Ausstieg aus dem Abrüstungsvertrag INF geben die USA Russland die Schuld. Mit ihren Marschflugkörpern 9M729 hätten die Russen den Vertag gebrochen, hieß es aus Washington.

    • Moskau besorgt über obsolete Militärdoktrinen anderer Länder
      Letztes Update: 15:14 31.01.2019
      15:14 31.01.2019

      Moskau besorgt über obsolete Militärdoktrinen anderer Länder

      Russland ist besorgt über die Entwicklung von Militärdoktrinen einiger Länder, die in Kategorien des Kalten Krieges denken. Das erklärte am Donnerstag der stellvertretende Direktor der Abteilung für Sicherheits- und Abrüstungsangelegenheiten im russischen Außenministerium Oleg Roschkow.

    Zum Thema:

    Wegen S-400-Kaufs: USA bereit für Sanktionen gegen alle Länder
    Zigaretten, Alkohol, Autos: Türkei erhöht drastisch Zölle auf US-Produkte
    Fessel ablegen: Russland für dollarfreien Öl-Handel bereit
    Tags:
    Abkommen, Austritt, Welthandelsorganisation (World Trade Organization, WTO), Donald Trump, USA