03:01 16 Juni 2019
SNA Radio
    Karikatur

    US-Ministerin wacht endlich auf

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    5970

    Laut der US-Ministerin für Innere Sicherheit, Kirstjen Nielsen, ist „Amerikas unipolare Welt bedroht“.

    US-Ministerin wacht endlich auf (Karikatur)

    „Die Kräftebilanz, die jahrzehntelang das internationale System prägte, wird zerstört. Amerikas unipolare Welt ist bedroht. Ein Machtvakuum entsteht in der ganzen Welt und füllt sich schnell mit feindlichen Staaten, Terroristen und transnationalen Kriminellen. Sie alle haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen unsere Lebensweise verletzen, und viele von ihnen säen Chaos, Instabilität und Gewalt“, sagte Nielsen bei einem Auftritt an der George Washington University.

    Mehr zum Thema >>> „Amerikas unipolare Welt ist bedroht“ – US-Ministerin

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • USA fürchten sich vor Kooperation mit Russland im Weltraum
      Letztes Update: 16:29 31.05.2019
      16:29 31.05.2019

      USA fürchten sich vor Kooperation mit Russland im Weltraum

      Das Pentagon hat Russland auf die Liste der Staaten gesetzt, mit denen Washington eine Zusammenarbeit bei Weltraumstarts verbietet. Das legt ein Bericht über die Ankäufe im Verteidigungsbereich nahe, der auf der Website des US-Bundesregisters (Federal Register) veröffentlicht wurde.

    • S-400-Deal: USA stellen Türkei Ultimatum
      Letztes Update: 17:20 22.05.2019
      17:20 22.05.2019

      Ultimatum an Ankara: Washington fordert Verzicht auf S-400-Deal

      Zwei Wochen Zeit haben die USA der Türkei gegeben, um auf den S-400-Deal mit Russland zu verzichten. Das berichtet der TV-Sender CNBC unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

    • Google setzt Huawei Schachmatt
      Letztes Update: 18:49 20.05.2019
      18:49 20.05.2019

      Google setzt Huawei Schachmatt

      Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet Ihc., hat laut Reuters ihre Geschäfte mit dem chinesischen Telekommunikationsunternehmen Huawei eingestellt. Huawei soll den Zugang zu Hardware, Software und technischen Dienstleistungen verlieren, die von Google angeboten werden. Darunter werden Updates für das Betriebssystem Android fallen.

    • Lockheed Martin baut für Saudi-Arabien Raketenabwehrsystem THAAD
      Letztes Update: 18:54 02.04.2019
      18:54 02.04.2019

      Lockheed Martin baut für Saudi-Arabien Raketenabwehrsystem THAAD

      Der US-Konzern Lockheed Martin soll nach Angaben des Pentagon seine Raketenabwehrsysteme THAAD nach Saudi-Arabien liefern. Die entsprechende Vereinbarung hat ein Volumen von rund 2,5 Milliarden Dollar.

    Zum Thema:

    Trump hat nun die WTO im Visier
    Nordkorea bittet Trump um Investitionen in Tourismus – Medien
    Tags:
    Bedrohung, Unipolare Welt, Kirstjen Nielsen, USA