05:05 16 Januar 2019
SNA Radio
    Karikatur

    Washington hält Russland-Sanktionen selbst nicht ein – Handelsblatt

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    2869

    Die USA setzen Europa in Bezug auf die Russland-Sanktionen unter gewaltigen Druck, während Washington gleichzeitig Geschäfte mit Moskau insgeheim abschließt, wie das „Handelsblatt” schreibt.

    Washington hält Russland-Sanktionen selbst nicht ein

    Der Handelsblatt-Korrespondent André Ballin macht indes auf einen Deal zwischen dem US-Raumfahrtkonzern Orbital ATK und der russischen staatlichen Holding Energomasch aufmerksam, die bis 2021 vier Raketen-Triebwerke vom Typ RD-181 liefern soll. Ohne diese wäre die Frachtlieferung zur  Internationalen Raumstation (ISS) unmöglich. Allerdings  beklage der US-Kongress, dass das Pentagon auf russische Raketentechnologien angewiesen sei, so Ballin.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA halten antirussische Sanktionen selbst nicht ein – Handelsblatt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • Passage ukrainischer Schiffe durch die Straße von Kertsch
      Letztes Update: 21:50 15.01.2019
      21:50 15.01.2019

      Ukrainischer General verrät neuen Plan für Passage durch Straße von Kertsch

      Der Veteran der ukrainischen Aufklärung, Generalleutnant Wassili Bogdan, hat gegenüber dem ukrainischen Portal Fakty einen möglichen weiteren Versuch der Passage ukrainischer Schiffe durch die Straße von Kertsch kommentiert.

    • Ukraine, wir sind mit dir!
      Letztes Update: 19:51 28.12.2018
      19:51 28.12.2018

      Britisches Militärschiff in Odessa: Unterstützung vorgetäuscht?

      Das US-Magazin „National Interest“ hat auf eine Unstimmigkeit zwischen der laut verkündeten Unterstützung für die Ukraine und den tatsächlichen militärischen „Signalen“, die geschickt wurden, hingewiesen.

    • „Das bekommst du für das Feuerwerk, und wir gehen weg!“
      Letztes Update: 17:09 27.12.2018
      17:09 27.12.2018

      Genug Verteidigungsgeld für „Bibi“: Trump macht sich keine Sorgen um Israel

      Angesichts des angekündigten und international heftig umstrittenen Abzugs aller amerikanischen Soldaten aus Syrien hat US-Präsident Donald Trump bei seinem überraschenden Truppenbesuch im Irak die Folgen seiner Entscheidung für Israel kommentiert. Das schreibt am Donnerstag die Zeitung „Times of Israel“.

    • USA beginnen mit Truppen-Abzug aus Syrien
      Letztes Update: 19:15 20.12.2018
      19:15 20.12.2018

      USA beginnen mit Truppen-Abzug aus Syrien

      Die USA haben damit begonnen, ihre Truppen aus Syrien zurückzuziehen. Das gab die Sprecherin des Weißen Hauses Sarah Sanders bekannt.

    Tags:
    Karikatur, Sanktionen, Pentagon, USA, Russland