21:19 24 Januar 2020
SNA Radio
    Karikatur

    Washington hält Russland-Sanktionen selbst nicht ein – Handelsblatt

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    2869
    Abonnieren

    Die USA setzen Europa in Bezug auf die Russland-Sanktionen unter gewaltigen Druck, während Washington gleichzeitig Geschäfte mit Moskau insgeheim abschließt, wie das „Handelsblatt” schreibt.

    Washington hält Russland-Sanktionen selbst nicht ein

    Der Handelsblatt-Korrespondent André Ballin macht indes auf einen Deal zwischen dem US-Raumfahrtkonzern Orbital ATK und der russischen staatlichen Holding Energomasch aufmerksam, die bis 2021 vier Raketen-Triebwerke vom Typ RD-181 liefern soll. Ohne diese wäre die Frachtlieferung zur  Internationalen Raumstation (ISS) unmöglich. Allerdings  beklage der US-Kongress, dass das Pentagon auf russische Raketentechnologien angewiesen sei, so Ballin.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA halten antirussische Sanktionen selbst nicht ein – Handelsblatt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    Zum Thema:

    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Erste Fälle von Coronavirus in Europa registriert
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    „Kein Bluff“: Weißrussland findet Alternative zum russischen Öl
    Tags:
    Karikatur, Sanktionen, Pentagon, USA, Russland