12:42 29 November 2020
SNA Radio
    Karikatur

    Washington hält Russland-Sanktionen selbst nicht ein – Handelsblatt

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    2869
    Abonnieren

    Die USA setzen Europa in Bezug auf die Russland-Sanktionen unter gewaltigen Druck, während Washington gleichzeitig Geschäfte mit Moskau insgeheim abschließt, wie das „Handelsblatt” schreibt.

    Washington hält Russland-Sanktionen selbst nicht ein

    Der Handelsblatt-Korrespondent André Ballin macht indes auf einen Deal zwischen dem US-Raumfahrtkonzern Orbital ATK und der russischen staatlichen Holding Energomasch aufmerksam, die bis 2021 vier Raketen-Triebwerke vom Typ RD-181 liefern soll. Ohne diese wäre die Frachtlieferung zur  Internationalen Raumstation (ISS) unmöglich. Allerdings  beklage der US-Kongress, dass das Pentagon auf russische Raketentechnologien angewiesen sei, so Ballin.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA halten antirussische Sanktionen selbst nicht ein – Handelsblatt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Karikaturen

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Von Russen für Russland-Film gefeiert: Deutscher über seine Erlebnisse im „riesengroßen Mysterium“
    Tags:
    Karikatur, Sanktionen, Pentagon, USA, Russland