00:54 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Karikatur

    „Gelbwesten“-Proteste: Frankreich prüft „russische Spur“

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    13690
    Abonnieren

    Im Zuge der andauernden Proteste will nun Frankreich wegen einer mutmaßlichen Verwicklung Russlands ermitteln. Das teilte der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian mit.

    Proteste, Frankreich

    Russland weist indes alle Anschuldigungen zurück. Laut dem Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sind die Proteste eine innere Angelegenheit Frankreichs. Russland mische sich nicht in innere Angelegenheiten anderer Länder ein. 

    Wie Konstantin Kossatschow, Chef des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrates, sagte, versuche Frankreich, seine Ausrutscher in der Innenpolitik auf Russland abzuwälzen. 

    Seit drei Wochen protestieren in Frankreich Hunderttausende Menschen in gelben Westen gegen die hohen Spritpreise und die Politik von Präsident Emmanuel Macron.
    Es gibt Tote und Verletzte. Die Polizei geht mit Gewalt gegen die Demonstranten vor. Allein in Paris gab es Berichten zufolge mehr als 1.700 Festnahmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Karikaturen

    Zum Thema:

    Schwerer Unfall in NRW: Auto erfasst Menschengruppe
    „Zwölf Steuerzahler finanzieren einen Geflüchteten“: AfD zur Zuwanderung – Sputnik hakt nach
    Messerattacke in Kirche von Nizza: Drei Todesopfer bestätigt
    Corona-Politik: „Verstößt gegen alles, was ich über Deutschland gelernt habe“ - Brönners Brandrede
    Tags:
    Einmischung, Vorwürfe, Proteste, Russland, Frankreich