Widgets Magazine
09:17 13 November 2019
SNA Radio
    Karikatur

    Washington schweigt zum Einsatz von Tomahawk-Raketen in Europa

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    5372
    Abonnieren

    Washington hat bislang keine Erklärung zur Errichtung von Startanlagen für Tomahawk-Raketen in Europa abgegeben. Diese könnten in Richtung Russland gestartet werden, wie der Berater im russischen Sicherheitsrat Alexander Wenediktow am Mittwoch erklärte.

    Washington schweigt zum Einsatz von Tomahawk-Raketen in Europa

    „Die Amerikaner haben uns wiederholt vorgeworfen, den INF-Vertrag verletzt zu haben. Russland soll angeblich eine neue Rakete mit verbotenen Eigenschaften entwickelt und getestet haben. Bislang wurden aber keine konkreten Beweise vorgelegt. Auch wurde nicht erklärt, warum Startanlagen als Teil der US-Raketenabwehrsysteme in Europa errichtet wurden, von denen aus Tomahawk-Raketen in Richtung Russland starten können”, so Wenediktow.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bruch mit INF-Vertrag: Will Amerika überhaupt verhandeln – oder wo zielt es hin?<<<

    Moskau und Washington hatten in den letzten Jahren einander regelmäßig beschuldigt, gegen den INF-Vertrag verstoßen zu haben. Russland hat wiederholt erklärt, seinen Verpflichtungen aus dem Vertrag nachzukommen. Laut dem russischen Außenminister, Sergej Lawrow, hat Moskau selbst ernstzunehmende Fragen an die USA zur Erfüllung des Vertrages durch die Amerikaner.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „So retten wir den INF-Vertrag“ — Russischer Botschafter in Deutschland<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    Tags:
    INF, US-Raketenabwehrsystem, Russland, Europa, USA