SNA Radio
    Karikatur

    Washington schweigt zum Einsatz von Tomahawk-Raketen in Europa

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    5372

    Washington hat bislang keine Erklärung zur Errichtung von Startanlagen für Tomahawk-Raketen in Europa abgegeben. Diese könnten in Richtung Russland gestartet werden, wie der Berater im russischen Sicherheitsrat Alexander Wenediktow am Mittwoch erklärte.

    Washington schweigt zum Einsatz von Tomahawk-Raketen in Europa

    „Die Amerikaner haben uns wiederholt vorgeworfen, den INF-Vertrag verletzt zu haben. Russland soll angeblich eine neue Rakete mit verbotenen Eigenschaften entwickelt und getestet haben. Bislang wurden aber keine konkreten Beweise vorgelegt. Auch wurde nicht erklärt, warum Startanlagen als Teil der US-Raketenabwehrsysteme in Europa errichtet wurden, von denen aus Tomahawk-Raketen in Richtung Russland starten können”, so Wenediktow.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bruch mit INF-Vertrag: Will Amerika überhaupt verhandeln – oder wo zielt es hin?<<<

    Moskau und Washington hatten in den letzten Jahren einander regelmäßig beschuldigt, gegen den INF-Vertrag verstoßen zu haben. Russland hat wiederholt erklärt, seinen Verpflichtungen aus dem Vertrag nachzukommen. Laut dem russischen Außenminister, Sergej Lawrow, hat Moskau selbst ernstzunehmende Fragen an die USA zur Erfüllung des Vertrages durch die Amerikaner.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „So retten wir den INF-Vertrag“ — Russischer Botschafter in Deutschland<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • S-400-Deal: USA stellen Türkei Ultimatum
      Letztes Update: 17:20 22.05.2019
      17:20 22.05.2019

      Ultimatum an Ankara: Washington fordert Verzicht auf S-400-Deal

      Zwei Wochen Zeit haben die USA der Türkei gegeben, um auf den S-400-Deal mit Russland zu verzichten. Das berichtet der TV-Sender CNBC unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

    • Google setzt Huawei Schachmatt
      Letztes Update: 18:49 20.05.2019
      18:49 20.05.2019

      Google setzt Huawei Schachmatt

      Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet Ihc., hat laut Reuters ihre Geschäfte mit dem chinesischen Telekommunikationsunternehmen Huawei eingestellt. Huawei soll den Zugang zu Hardware, Software und technischen Dienstleistungen verlieren, die von Google angeboten werden. Darunter werden Updates für das Betriebssystem Android fallen.

    • Lockheed Martin baut für Saudi-Arabien Raketenabwehrsystem THAAD
      Letztes Update: 18:54 02.04.2019
      18:54 02.04.2019

      Lockheed Martin baut für Saudi-Arabien Raketenabwehrsystem THAAD

      Der US-Konzern Lockheed Martin soll nach Angaben des Pentagon seine Raketenabwehrsysteme THAAD nach Saudi-Arabien liefern. Die entsprechende Vereinbarung hat ein Volumen von rund 2,5 Milliarden Dollar.

    • US-Anerkennung der Golanhöhen als israelisches Staatsgebiet
      Letztes Update: 16:04 26.03.2019
      16:04 26.03.2019

      Trumps Nahost-Proklamation „unterminiert“ Syrien-Regelung – Duma-Politiker

      Die US-Entscheidung zur Anerkennung der syrischen Golanhöhen als israelisches Staatsgebiet unterminiert die Syrien-Regelung, wie der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der russischen Staatsduma Leonid Sluzki erklärte.

    Tags:
    INF, US-Raketenabwehrsystem, Russland, Europa, USA