12:24 21 September 2020
SNA Radio
    Karikatur

    „Nicht tanzen, wenn Trump pfeift“: Van der Bellen fordert von EU mehr Widerstand

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    5904
    Abonnieren

    Der österreichische Präsident Alexander Van der Bellen hat die mangelhafte Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit der EU kritisiert und die europäischen Länder aufgerufen, bei Meinungsverschiedenheiten mit den USA selbständiger zu agieren.

    Hören wir lieber die Musik unserer europäischen Komponisten als diese Kakofonie!

    „Die Europäer müssen nicht tanzen, wenn Trump pfeift“, sagte Van der Bellen in einem Interview mit der deutschen Zeitung „Die Welt“.

    >>>Mehr zum Thema: Österreichs Präsident: „Europäer müssen nicht tanzen, wenn Trump pfeift“<<<

    Laut Van der Bellen gab es gar keinen Anlass für die Aufkündigung des Iran-Abkommens seitens der USA. Dass der US-Präsident, Donald Trump, anschließend europäischen Unternehmen unter Androhung von schwerwiegenden Sanktionen Geschäfte mit dem Iran untersagt habe, gehe seines Erachtens „zu weit“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Karikaturen

    Zum Thema:

    Spahn kündigt neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit an
    Deutsche Inspektoren fliegen mit Luftbildaufklärer über Russland
    Unglücklich formuliert? Dieser Satz bringt Lindner in Erklärungsnot
    Tags:
    Sanktionsdruck, Irandeal, Sanktionsspirale, US-Sanktionen, Diplomat, Diplomaten, Sanktionspolitik, Initiative, Entscheidung, Politiker, Diplomatie, Politik, Sanktionen, Iranisches Atomabkommen, Alexander van der Bellen, Theresa May, Donald Trump, Emmanuel Macron, Angela Merkel, EU, EU-Länder, Europäische Union, Europa, Iran, Großbritannien, Österreich, Deutschland, USA, Frankreich