06:57 16 Juni 2019
SNA Radio
    Karikatur

    „Nicht tanzen, wenn Trump pfeift“: Van der Bellen fordert von EU mehr Widerstand

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    5894

    Der österreichische Präsident Alexander Van der Bellen hat die mangelhafte Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit der EU kritisiert und die europäischen Länder aufgerufen, bei Meinungsverschiedenheiten mit den USA selbständiger zu agieren.

    Hören wir lieber die Musik unserer europäischen Komponisten als diese Kakofonie!

    „Die Europäer müssen nicht tanzen, wenn Trump pfeift“, sagte Van der Bellen in einem Interview mit der deutschen Zeitung „Die Welt“.

    >>>Mehr zum Thema: Österreichs Präsident: „Europäer müssen nicht tanzen, wenn Trump pfeift“<<<

    Laut Van der Bellen gab es gar keinen Anlass für die Aufkündigung des Iran-Abkommens seitens der USA. Dass der US-Präsident, Donald Trump, anschließend europäischen Unternehmen unter Androhung von schwerwiegenden Sanktionen Geschäfte mit dem Iran untersagt habe, gehe seines Erachtens „zu weit“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • USA fürchten sich vor Kooperation mit Russland im Weltraum
      Letztes Update: 16:29 31.05.2019
      16:29 31.05.2019

      USA fürchten sich vor Kooperation mit Russland im Weltraum

      Das Pentagon hat Russland auf die Liste der Staaten gesetzt, mit denen Washington eine Zusammenarbeit bei Weltraumstarts verbietet. Das legt ein Bericht über die Ankäufe im Verteidigungsbereich nahe, der auf der Website des US-Bundesregisters (Federal Register) veröffentlicht wurde.

    • S-400-Deal: USA stellen Türkei Ultimatum
      Letztes Update: 17:20 22.05.2019
      17:20 22.05.2019

      Ultimatum an Ankara: Washington fordert Verzicht auf S-400-Deal

      Zwei Wochen Zeit haben die USA der Türkei gegeben, um auf den S-400-Deal mit Russland zu verzichten. Das berichtet der TV-Sender CNBC unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

    • Google setzt Huawei Schachmatt
      Letztes Update: 18:49 20.05.2019
      18:49 20.05.2019

      Google setzt Huawei Schachmatt

      Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet Ihc., hat laut Reuters ihre Geschäfte mit dem chinesischen Telekommunikationsunternehmen Huawei eingestellt. Huawei soll den Zugang zu Hardware, Software und technischen Dienstleistungen verlieren, die von Google angeboten werden. Darunter werden Updates für das Betriebssystem Android fallen.

    • Lockheed Martin baut für Saudi-Arabien Raketenabwehrsystem THAAD
      Letztes Update: 18:54 02.04.2019
      18:54 02.04.2019

      Lockheed Martin baut für Saudi-Arabien Raketenabwehrsystem THAAD

      Der US-Konzern Lockheed Martin soll nach Angaben des Pentagon seine Raketenabwehrsysteme THAAD nach Saudi-Arabien liefern. Die entsprechende Vereinbarung hat ein Volumen von rund 2,5 Milliarden Dollar.

    Tags:
    Sanktionsdruck, Irandeal, Sanktionsspirale, US-Sanktionen, Diplomat, Diplomaten, Sanktionspolitik, Initiative, Entscheidung, Politiker, Diplomatie, Politik, Sanktionen, Iranisches Atomabkommen, Alexander van der Bellen, Theresa May, Donald Trump, Emmanuel Macron, Angela Merkel, EU, EU-Länder, Europäische Union, Europa, Iran, Großbritannien, Österreich, Deutschland, USA, Frankreich