01:42 20 Juni 2019
SNA Radio
    Karikatur

    Nato-Mitgliedschaft Brasiliens – Neuer US-Köder für Lateinamerika?

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    6673

    US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag in einem Gespräch mit seinem brasilianischen Amtskollegen Jair Bolsonaro eine Möglichkeit für den Nato-Beitritt des lateinamerikanischen Landes angedeutet. Welche Ziele Washington damit erreichen will, erläuterte der Experte der Russischen Akademie der Wissenschaften Waldimir Olentschenko im SNA-Radio.

    Nato-Mitgliedschaft Brasiliens – Neuer US-Köder für Lateinamerika?

    Dass die USA Brasilien als Nato-Mitglied sehen wollen, werfe jede Menge Fragen auf, so Olentschenko.

    „Da kommen schon Fragen auf, da die Nato eine euro-atlantische Organisation ist, die als Verteidigungsorganisation dazu gegründet wurde, dass sich die USA und Europa zusammentun. Wenn man ihr einen globalen Charakter verleiht, beeinträchtigt  dies natürlich die Kräftebilanz und klingt im Prinzip sehr besorgniserregend. Deshalb müssen wir damit sehr sorgsam umgehen und sollten einer solchen Tendenz keinen freien Raum geben”, so der Experte.

    Präsidentenpalast Planalto in Brasilien (Archivbild)
    © AP Photo / Eraldo Peres
    Mit ihrem Vorschlag für Brasilien bemühe sich die US-Führung um den Ausbau ihrer Position in Lateinamerika und bringe auch den Nato-Mechanismus ins Spiel.

    Brasiliens neuer Staatschef, der Ex-Militär Jair Bolsonaro, wurde am Dienstag im Weißen Haus in Washington empfangen. Bei der Zusammenkunft mit Trump ging es um bilaterale Kooperation in Sachen Wirtschaft und Wissenschaft sowie in den Beziehungen zu Ländern wie dem Iran und China, Nordkorea und Venezuela.

    Trump zeigte sich offen für eine Mitgliedschaft Brasiliens in der Nato und betonte, er ziehe diese Möglichkeit „aktiv” in Erwägung.

    >>>Mehr zum Thema: Trump erwägt Nato-Mitgliedschaft Brasiliens<<<

    „Wir werden das (die Zusammenarbeit – Anm. d. Red.) sehr, sehr gründlich prüfen – sei es mit der Nato oder etwas, was mit der Allianz zu tun hat”, zitierte Reuters den US-Staatschef.

    Jair Bolsonaro, oft wegen seiner populistischen Rhetorik als „Trump der Tropen” bezeichnet, trat sein Amt als Brasiliens Präsident am 1. Januar an. Er wurde im Oktober mit gut 55 Prozent der Stimmen gewählt. Seine umstrittenen Äußerungen über Frauen, Afrobrasilianer und Homosexuelle haben zuletzt für Aufsehen in den Medien gesorgt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Donald Trump spricht mit „Tropen-Trump” Bolsonaro über Militäroption in Venezuela<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • USA fürchten sich vor Kooperation mit Russland im Weltraum
      Letztes Update: 16:29 31.05.2019
      16:29 31.05.2019

      USA fürchten sich vor Kooperation mit Russland im Weltraum

      Das Pentagon hat Russland auf die Liste der Staaten gesetzt, mit denen Washington eine Zusammenarbeit bei Weltraumstarts verbietet. Das legt ein Bericht über die Ankäufe im Verteidigungsbereich nahe, der auf der Website des US-Bundesregisters (Federal Register) veröffentlicht wurde.

    • S-400-Deal: USA stellen Türkei Ultimatum
      Letztes Update: 17:20 22.05.2019
      17:20 22.05.2019

      Ultimatum an Ankara: Washington fordert Verzicht auf S-400-Deal

      Zwei Wochen Zeit haben die USA der Türkei gegeben, um auf den S-400-Deal mit Russland zu verzichten. Das berichtet der TV-Sender CNBC unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

    • Google setzt Huawei Schachmatt
      Letztes Update: 18:49 20.05.2019
      18:49 20.05.2019

      Google setzt Huawei Schachmatt

      Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet Ihc., hat laut Reuters ihre Geschäfte mit dem chinesischen Telekommunikationsunternehmen Huawei eingestellt. Huawei soll den Zugang zu Hardware, Software und technischen Dienstleistungen verlieren, die von Google angeboten werden. Darunter werden Updates für das Betriebssystem Android fallen.

    • Lockheed Martin baut für Saudi-Arabien Raketenabwehrsystem THAAD
      Letztes Update: 18:54 02.04.2019
      18:54 02.04.2019

      Lockheed Martin baut für Saudi-Arabien Raketenabwehrsystem THAAD

      Der US-Konzern Lockheed Martin soll nach Angaben des Pentagon seine Raketenabwehrsysteme THAAD nach Saudi-Arabien liefern. Die entsprechende Vereinbarung hat ein Volumen von rund 2,5 Milliarden Dollar.

    Tags:
    Vorschlag, Mitgliedschaft, NATO, Jair Bolsonaro, Donald Trump, Brasilien, USA