20:42 08 Dezember 2019
SNA Radio
    Karikatur

    Pentagon setzt auf Wirtschaftsforschung in Arktis-Regionen

    Karikatur
    Zum Kurzlink
    Von
    0 353
    Abonnieren

    Das Pentagon will offenbar die Marktlage in Arktis-Regionen im Interesse der US-Armee untersuchen. Dafür will seine Defense Logistics Agency (DLA) in Kontakt mit Forschungsunternehmen treten. Dies soll ein Ersuchen der Behörde belegen, das der Nachrichtenagentur RT zur Verfügung steht.

    Pentagon setzt auf Wirtschaftsforschung in Arktis-Regionen

    Aufgelistet im Auftrag sind demnach die russische Insel Kolgujew, der Autonome Kreis der Jamal-Nenzen, die Region Murmansk, die Inselgruppe Sewernaja Semlja, die Republik Sacha sowie die Neusibirischen Inseln.

    Fragen wurden auch über Angaben zu Grönland, Alaska, Kanada, Norwegen, Schweden, Island und Finnland gestellt, die darauf verweisen, aus welchen Regionen in diese Gebiete Trinkwasser, Lebensmittel, Kleidung, Erdölprodukte und Arzneimittel geliefert werden.

    Ziel dieser Maßnahme sei es, die Fähigkeit des weltweiten kommerziellen Sektors zur Deckung der US-„Mobilisierungsbedürfnisse“ bei Notsituationen zu verbessern.

    jeg/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    Zum Thema:

    Feuerwehrmann in Augsburg totgeschlagen: Polizei nimmt Verdächtigen fest
    Schock-Video: Prügeln hier Krampusse auf Migranten ein? – Verein spricht von „Falschmeldungen“
    Absturz von MiG-23 in Libyen: Generalstab der Haftar-Armee nennt Ursache
    Tags:
    Arktis, Pentagon, USA