16:56 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Kommentare
    • Ein Mann mit Kippa beim Gelöbnis der Bundeswehr-Rekruten vor dem Deutschen Bundestag in Berlin am 12. November 2019
      Letztes Update: 17:48 12.12.2019
      17:48 12.12.2019

      Wozu Militärrabbiner, wenn es keine deutschen Juden mehr geben wird?

      Von

      Das EU-Parlament diskutiert über eine Anhebung der Ausgaben für die Gewährleistung der Sicherheit von Synagogen. Anlass waren mehrere Ereignisse in den vergangenen Monaten in Deutschland – der Anschlag auf die Halle-Synagoge und andere antisemitische Vorfälle. Derweilen erwägen immer mehr Juden, Deutschland den Rücken zu kehren.

    • Logo der Deutschen Bank auf dem Bildschrim im Gebäude der New Yorker Börse (Archivbild)
      Letztes Update: 19:07 11.12.2019
      19:07 11.12.2019

      Flucht vor Trump: Europäische Banken ziehen ihr Geld aus den USA ab

      Von

      Vier führende europäische Banken haben aus ihren Tochterfirmen in den USA etwa 280 Milliarden Dollar ausgeführt. Dies lässt sich vor allem auf die immer größeren Probleme in der US-Wirtschaft und den andauernden Handelskrieg zwischen Washington und Peking zurückführen.

    • US-Präsident Donald Trump (i.d.Mitte) beim jüngsten Nato-Gipfel in London
      Letztes Update: 13:03 10.12.2019
      13:03 10.12.2019

      Blutroter Himmel für Nato-Weihnachten 2019 – Lauter die Panzermotoren nicht dröhnen

      Von

      Geht es nach der vom französischen Präsidenten Macron so genannten „hirntoten“ NATO, bleiben den Menschen in Europa die Wünsche zum Weihnachtsfest im Halse stecken. Dafür braucht man nicht auf die ferne Zukunft zu verweisen.

    • SPD-Bundesparteitag in Berlin am 7. Dezember 2019
      Letztes Update: 13:46 09.12.2019
      13:46 09.12.2019

      Aufbruch in die neue Zeit: Das Abbruch-Unternehmen SPD

      Von

      Ach so hoffnungsfroh hörten sich die Nachrichten vor dem SPD-Parteitag für all jene an, die sich noch an die alte Sozialdemokratie erinnern können. Denn Saskia Eskens, die Neue an der Spitze der SPD, sagt ganz offen: Die SPD habe dazu beigetragen, dass der Niedriglohnsektor entstehen konnte. Und: "Es ist Zeit, dass wir umkehren", forderte sie.

    • Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg (L) und US-Präsident Donald Trump beim jüngsten Gipfel der Allianz in London
      Letztes Update: 18:37 05.12.2019
      18:37 05.12.2019

      Milliarden für „Schutz“: So ziehen die USA ihren Verbündeten das Geld aus der Tasche

      Von

      Beim jüngsten Jubiläumsgipfel der Nato hat US-Präsident Donald Trump seinen Partnern die Nichterfüllung ihrer finanziellen Verpflichtungen gegenüber der Allianz vorgeworfen und gedroht, die USA würden die „Schuldner“ im Kriegsfall nicht verteidigen. Damit stellt er grundlegende Prinzip der Nato auf die Kippe.

    • Staats- und Regierungschefs der Nato-Länder vor dem Gruppenfoto beim Gipfel der Allianz in London
      Letztes Update: 12:45 04.12.2019
      12:45 04.12.2019

      „Hirntot“ in die Zukunft – Die Nato gipfelt in London

      Von

      Die Sollbruchstellen der Nato liegen offen zutage. Sie sind kein Geheimnis, auch wenn die Staats-und Regierungschefs der Mitgliedsstaaten diese dazu hochstilisieren. Es fängt damit an, dass die sicherheitspolitischenRichtlinien für den US-Präsidenten den Einsatz der Streitkräfte völlig losgelöst von der Charta der Vereinten Nationen vorsehen.

    • Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Treffen mit jungen Aktivisten in Berlin am 3. Dezember 2019
      Letztes Update: 17:00 03.12.2019
      17:00 03.12.2019

      Wie du mir, so ich dir – GroKo taktiert sich in den Abgrund

      Von

      Ja, nein, vielleicht: Die SPD will den Koalitionsvertrag dringend nachverhandeln. Im Fokus dabei stehen Klimapaket, Grundrente und schwarze Null. Die CDU lehnt das strikt ab, doch bleibt ihr eine Wahl? Intern wird bei der Union bereits über eine Minderheitsregierung ohne Sozialdemokraten diskutiert. Alles Taktik oder der Anfang vom Ende?

    • Donald Trump (R) und Emmanuel Macron beim G20-Gipfel in Hamburg (Archivbild)
      Letztes Update: 10:36 03.12.2019
      10:36 03.12.2019

      K. o. für den Frieden: Macron gegen Trump

      Von

      Welch ein schlechtes Theater: Trump macht den Trampel, Macron gibt den Feinsinnigen, noch gestern waren die deutschen Medien stramm atlantisch, inzwischen trägt man zuweilen ein schickes EU-Kostümchen, die Haute Couture der Scheindemokratie, als wäre die Europäische Union eine echte Alternative zur Befehlsausgabe in Washington.

    • Logo der Deutschen Bank (Archiv)
      Letztes Update: 11:10 30.11.2019
      11:10 30.11.2019

      Bis heute ungeklärt: Der Mord an Alfred Herrhausen

      Von

      Vor 30 Jahren, am 30. November 1989, wurde Alfred Herrhausen, Chef der Deutschen Bank, durch einen Bombenanschlag getötet. Auf Grund eines nicht verifizierten Bekennerschreibens und vager Indizien wurde der Anschlag der terroristischen Untergrundorganisation Rote Armee Fraktion (RAF) zugeschrieben.

    • Greenpeace-Aktion in Athen
      Letztes Update: 21:30 27.11.2019
      21:30 27.11.2019

      Braucht die Welt einen „Green New Deal“?

      Von

      Nicht nur die Grünen, auch weit darüber hinaus gehend gibt es in Europa einen neuen Ruf: den nach einem «Green New Deal». Was ist davon – jenseits der Apologetik – tatsächlich zu halten?

    • Muslime in Kuala Lumpur protestieren vor der chinesischen Botschaft gegen Uiguren-Verfolgung (Archivbild)
      Letztes Update: 19:17 26.11.2019
      19:17 26.11.2019

      Pressegeschütze schon in Stellung gebracht – es wird ernst gegen China

      Von

      Es stellt sich unter globalen Aspekten ein Déjà-vu-Erlebnis ein, wenn man die massive Pressevorbereitung für eine westliche Konfrontation mit China in diesen Tagen wahrnimmt. Bewusst wird an den alten Konfliktlinien gerüttelt, um China zu destabilisieren. Es sind beunruhigende Vorzeichen.

    • Der britische Inverstor William Browder (Archivbild)
      Letztes Update: 17:36 26.11.2019
      17:36 26.11.2019

      Plötzlich schießt auch „Der Spiegel“ gegen Putins „Staatsfeind Nr. 1“

      Von

      Über Bill Browder, den selbsternannten „Putin-Staatsfeind Nr. 1“, ist in westlichen Medien kaum etwas Kritisches zu lesen. Nicht überraschend, weil er als Kämpfer für Menschenrechte gilt, der hinter dem berühmten Magnitsky-Akt steht. Doch in letzter Zeit bekommt Browders Story Risse: Selbst eine große deutsche Zeitung hinterfragt sein Narrativ.

    • US-Dollar (Symbolbild)
      Letztes Update: 17:03 26.11.2019
      17:03 26.11.2019

      Größte US-Investmentbanken warnen: 2020 droht massiver Dollar-Wertverlust

      Von

      Im kommenden Jahr werden US-Aktiva unter Investoren stark an Attraktivität verlieren. Das wird auch nicht spurlos am US-Dollar vorbeigehen – eine Abwertung der US-Währung sei zu erwarten, warnt die Investmentbank Morgan Stanley.

    • Standort der Berliner Zeitung auf dem Alexanderplatz (Archivbild)
      Letztes Update: 14:20 20.11.2019
      14:20 20.11.2019

      Berliner Zeitung: Ein Ossi Macht Meinung – Hängt ihn auf!

      Von

      Die Schlinge zieht sich zu um das ostdeutsche Unternehmerpaar Friedrich, die neuen Besitzer der „Berliner Zeitung“. Die Meinungsmacher von Berlin bis Zürich blasen ins selbe Horn: „Hängt sie auf!“ Es darf nicht sein, was nicht sein darf – dass ein Ossi Meinung macht.

    • Gedenkaktion nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt (Archivbild)
      Letztes Update: 13:05 19.11.2019
      13:05 19.11.2019

      Terror-Krieg gegen Bürger: Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt ohne Ende

      Von

      Es ist die Regierung von George W. Bush gewesen, die kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 den Begriff „Global War On Terrorism" kreiert hat: Den Krieg gegen den Terror. Bis heute gibt es keine ordentliche Aufklärung über das Verbrechen.

    • Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer während Truppenbesuchs
      Letztes Update: 11:40 18.11.2019
      11:40 18.11.2019

      Die Deutschen an die Front

      Von

      Endlich ist es soweit. Im Berliner Bendler-Block darf gejubelt werden. Wir sind endlich wer und sollen weltweit für andere die Kartoffeln aus dem Feuer holen. Wie sagte es doch einst der legendäre Franz Josef Strauß über die liberale Politikbegabung Jürgen Möllemann. Er, Franz Josef Strauß sprach vom „Riesen -Staatsmann Möllemann“.

    • Barry Witt, Waffenhersteller von Heckler & Koch, richtet auf der 8. jährlichen Border Security Expo am Dienstag, 18. März 2014, in Phoenix eine Waffenausstellung ein. (AP Photo / Matt York)
      Letztes Update: 09:45 15.11.2019
      09:45 15.11.2019

      Deutscher Waffenschmied vor „Verkauf an dubiose Kariben“? Aufsichtsrat reagiert auf „ungelegte Eier“

      Von

      Seit Tagen spekulieren die Medien über den angeblich drohenden Verkauf des wichtigen Lieferanten der Bundeswehr, Heckler & Koch AG, an Investoren außerhalb der EU. Auch die kritischen Aktionäre schlagen Alarm und fordern notwendige „Transparenz und Offenheit“. Sputnik klingelte beim Aufsichtsrat der Firma, General a.D. Harald Kujat.

    • US-Panzer, die in der litauischen Stadt Pabrade stationiert sind
      Letztes Update: 11:15 13.11.2019
      11:15 13.11.2019

      Mit „Eisernem Wolf“ Russen abschrecken: Was hat Nato-Übung in Litauen mit Faschisten zu tun?

      Von

      In der litauischen Stadt Pabrade läuft seit Montag die aktive Phase der Militärübungen „Eiserner Wolf 2019 – II“. Neben zehn Nato-Partnern Litauens ist auch Deutschland dabei. Nichts Besonderes, wenn man nicht mitbekommt, dass eine litauische faschistische bewaffnete Gruppe in den 30er Jahren genauso hieß. Ein Zufall?

    • US-Kriegsschiff USS Vicksburg (Archivbild)
      Letztes Update: 13:53 12.11.2019
      13:53 12.11.2019

      US-Admiral fürchtet Abhängigkeit von China und Russland

      Von

      Ohne Bauteile aus China und Russland können Kriegsschiffe in den USA nicht gebaut werden. Das sagte der amerikanische Marineminister Richard Spencer der „Financial Times“. Washington müsse auf fremde Zulieferer verzichten und sich nur auf heimische Produzenten verlassen. Einfach wird das laut dem Minister nicht.

    • Die Treuhandanstalt-Chefin Birgit Breul (Archivbild)
      Letztes Update: 13:49 12.11.2019
      13:49 12.11.2019

      „Feindliche Übernahme“ an schiefer Einheit schuld? DDR-Ökonom gibt Mainstream-Kolumnist Kontra

      Von

      In einem für den Mainstream wohl untypischen Stil brachte der „Stern“-Kolumnist Hans-Ulrich Jörges das Treuhand-Trauma Ostdeutschlands als Ursprung dessen andauernder Zurückgebliebenheit auf den Punkt. Der DDR-Wirtschaftler Uwe Trostel ist mit ihm zwar einverstanden, bringt aber in einem Sputnik-Kommentar kritische Einwände vor.

      DDR 1989 – Erst Feier zum 40. Jahrestag, dann "Mauerfall" und Untergang