20:36 30 März 2017
Radio
    Fake

    „Fake news“ statt Werte: Instrumentalisierung der politischen Lüge

    © Flickr/ Karsten Knoefler
    Kommentare
    Zum Kurzlink
    Willy Wimmer
    44118402929

    Es wurde langsam Zeit. Es musste eine neue Sau her, die vor der staunenden Öffentlichkeit durchs publizistische Dorf getrieben werden sollte."Fake news" ist die neue Zauberformel, mit der im gesamten Westen neue Atemlosigkeit hergestellt werden soll.

    Etwas, was in Washington in Zusammenhang mit strafrechtlichen Ermittlungen in der amerikanischen Gesellschaft seinen Ursprung hat, wurde flugs gegen "die Russen" verdachtsweise umgewidmet. So etwas kennt man aus der Vergangenheit, wenn imaginäre Gegner für das eigene Unvermögen oder Fehlverhalten herhalten mussten. Es ist die hohe Zeit für Berliner "Maaß-losigkeit", bei der es gilt, die hässlichen Köter der grosskoalitionären Gesinnungspolizei gegen diejenigen loszulassen, die von ihren grundgesetzlich verbürgten Rechten Gebrauch machen.

    Es blieb aber nicht dabei. Selbst die Bundeskanzlerin ließ es sich in der Debatte für den Haushalt 2017 nicht nehmen, gesinnungspolizeiliche Elemente anzuführen und es dabei so zu formulieren, wie es zuvor bereits in der Führung ihrer eigenen Fraktion vorgemacht worden war.

    Es gibt eine neue Konstante in der deutschen Politik: Politisches Scheitern wird durch Beseitigung eigener Wertvorstellungen ausgeglichen.

    Lüge — statt westlicher Werte

    Dabei steht der gesamte Westen, vor allem in der Ausformung durch die Nato seit fast 20 Jahren unter der "Herrschaft der Lüge". Man ist gut beraten, dabei auf die famose WDR-Dokumentation in Zusammenhang mit dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien einzugehen. Die gesamte westliche Politik in der entscheidenden Frage nach "Krieg oder Frieden" wurde in dem Titel dieser Dokumentation vorweggenommen. "Es begann mit einer Lüge" befand es seinerzeit der WDR und es sollte den einwandfrei recherchierenden Journalisten beruflich nicht bekommen.

    Wer sich im Westen über die Behandlung kritischer Journalisten durch andere echauffiert, sollte sich an dieses WDR-Beispiel ebenso erinnern wie an den ZDF-Chefredakteur, Herrn Brendel. Der wurde vom Hof gejagt, weil er der Merkel-Entourage gegenüber angeblich unbotmäßig gewesen war.

    Der Westen glänzt durch amtliche Lügenpolitik 

    Die Methode westlicher und dabei regierungsamtlicher Lügenpolitik ist ebenso perfide wie erfolgreich. Die Menschen im Lande haben ein gutes Gefühl dafür, was geht und was nicht geht. Sie müssen sich dafür zwar von Pöbel-Publizisten als "dumm" beschimpfen lassen, aber sie liegen damit richtig. Genau dort setzen die westlichen "Spin-Doktoren" in ihrem Bemühen an, die Menschen in einer Abfolge von Kriegen zu treiben. Dies geschieht durch einen perfiden Aufbau der Dämonisierung von Spitzenverantwortlichen der Länder, die man ins Visier genommen hat. Die letzten 20 Jahre wurden genau von diesem Vorgehen bestimmt. Die Lüge über tatsächliche oder erfundene Vorgänge dient der Manipulation der westlichen Öffentlichkeit, um sie kriegsgeneigt zu machen. 

    Die Nato ließ in diesem Sommer in Berlin noch denjenigen öffentlich ehren, der in einer bislang einmaligen Vorgehensweise die westlichen Gesellschaften über Wochen bei Kriegslaune gehalten hatte. Die Bürgerinnen und Bürger empfinden nach ihren Wertvorstellungen und genau dort setzen die regierungsamtlichen Lügen systematisch an.

    Vor wenigen Wochen noch ließ sich ein ehemaliger Nato-Oberbefehlshaber in einem internationalen Nachrichtenkanal damit vernehmen, dass 2008 das große Russland das kleine Georgien angegriffen habe. Alle Welt weiß, dass es genau anderes herum war und nur aus der Hybris des damaligen georgischen Staatspräsidenten zu erklären war. Was soll man sich darüber aufregen? Es ist die Gehirnwasch-Methode, die im Westen systematisch eingesetzt wird und nur mit George Orwell oder Aldous Huxley erklärt werden kann. Lüge als Staatsprinzip.

    Lüge als neues westliches Staatsprinzip 

    Wie ein tödlicher Krebs durchzieht seither die "regierungsamtliche Lüge" unser staatliches und westliches System. Wir haben es doch in Berlin erlebt. Da wurde im Deutschen Bundestag ein durchaus sachlicher Bericht über die Darstellungen eines irakischen Überläufers im Vorfeld des Irak-Krieges seitens deutscher Sicherheitsbehörden durch andere mit einem besonderen Drive versehen, um Deutschland gegen den Irak im amerikanischen Interesse kriegsgeneigt zu machen.

    Die regierungsamtliche Lüge hat seither alles durchzogen, was mit dem Begriff " Irak" auch nur im Ansatz in Verbindung zu bringen gewesen ist.

    Wer den Grund dafür sucht, warum wir uns heute in einer fast verzweifelten Situation mit der Erosion fast aller unserer Wertvorstellungen befinden, der wird in diesem staatlichen und bündnismäßigen Lügen-Gespinst mehr als fündig.

    Neuer westlicher" Modell- Staatsmann": Herr Tony Blair

    Um das alles noch auf die Spitze zu treiben, wurden die "Meister dieser Lügen" noch als unsere europäischen Repräsentanten seitens der EU in jene Teile der Welt entsandt, wo sie für größte Verbrechen überhaupt die Ursache gesetzt haben. In Großbritannien versucht man bis heute, Tony Blair vor Gericht zu bringen. Aber keine Sorge, diejenigen Spießgesellen, die das alles zu verantworten haben, werden bei jeder sich bietenden Gelegenheit öffentlich geehrt. Für was eigentlich? Dafür, dass sie uns in einen irreparablen Schaden gelogen haben?

    An keinem Umstand wird das so deutlich wie an der Tatsache, dass seit dem "transatlantischen Sündenfall mit dem Jugoslawienkrieg" keiner unserer Vorturner es mehr wagt, von einer "westlichen Wertegemeinschaft" zu sprechen. Das geneigte Publikum würde sich vermutlich, politisch gesehen, "übergeben" müssen, sollte ihm das auch noch durch die politische Bagage zugemutet werden.

    Die Meinung des Autors muss nicht mit dem Standpunkt der Redaktion übereinstimmen.

    Zum Thema:

    Uli Gellermann: EU-„Anti-Propaganda“-Beschluss „lachhaft und idiotisch“
    Schlüsselwort „Qualität“? - Des Westens neue Medienkrieg-Strategie gegen Moskau
    Nachricht, Fake oder Werbung? US-Teens erkennen keinen Unterschied – Studie
    Propaganda-Videos von Al-Qaida entpuppen sich als US-Fakes
    Tags:
    Lüge, Presse, ZDF, EU, NATO, Angela Merkel, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      Thomas
      Es ist Krieg, kalt und heiß.
      Da brauch sich wohl keiner über die ideologische Kriegsführung zu wundern. Mit der Manipulierung von Hirnen werden Kriege vorbereitet und geführt.

      Das ist bei jedem Konflikt so, der so hochgeschaukelt wird und einen Brand mit Verlierern erzeugen soll.
    • hertzi50
      Oh eine neue Namenskreation von einem hochbezahlten Propaganda Think Tank ? Na jedes Kind kennt doch die "Fake News" der Propagandaschau und anderer zwangsfinanzierter Lügen-Medien.
    • avatar
      veritas2014
    • avatar
      Schlußfolgerer
      Wenn diese treffende Analyse ein gewisser Herr R.L.E mit dem großen Cowboy-Schlapphut und dem rüpelhaften Benehmen liest, dann würde er sicher nicht seine seltsamen NATO-Ergüsse hier in das Forum kotzen: „Daumen runter, setzen“…

      Oder reicht sein eingeschränkter Horizont nicht für das Verständnis der beschriebenen Zusammenhänge aus?
    • avatar
      veritas2014
      Und verbreitet werden die "Wahrheiten" vom "Zwangsgebühren-TV":
      www.watergate.tv/2016/11/25/volker-hahn-enthuellt-freundeskreis-zdf-gez-luegenpresse/?hvid=HWC9X
      Die Inhalte der News sind dann "ausgewogen" und "wahr" oder auch gerne mal "Fake"?
      propagandaschau.wordpress.com
    • avatar
      melanie_s
      Leider habe ich die Hälfte gelesen und dann erst nach dem Autor geschaut..........
    • avatar
      wassermann1-lack
      Sicher gibt es noch genügend Hirnlose , die jeden Mist glauben, der von unserer Lügenpresse verbreitet wird. Aber im Zeitalter des Internets kann sich jeder auf unabhängigen Seiten über tatsächliche Zustände informieren. Das wissen die Schmierfinken ja auch. Aber sie lügen weiter und verlieren immer mehr Anhänger.
    • Piero DoldiAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, ja den dramaturgischen Ablauf und die psychologischen Tricks zur Vorbereitung von Kriegen kennen wir, doch wie kann man sie für die Menschen erkennbar machen, bevor sie sich dazu verführen lassen?
    • sanpodonAntwort anwassermann1-lack(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      wassermann1-lack, leider haben Sie nur prinzipiell Recht.

      Eine alleinerziehende Mutter hat möglicherweise nicht die Kraft, sich nach einem harten Arbeitstag noch im Internet zu orientieren und zu versuchen, Lüge von Wahrheit zu trennen.
    • avatar
      ThomasAntwort anPiero Doldi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Piero Doldi, ich denke dass das Funktionsmuster und die Interessen stets zusammen passen.
      Wer hat welches Interesse und Fakten suchen.
      Die Interessen werden immer versteckt und nie konkret benannt. Die Person welche einen Konflikt zwischen Partein organisiert, tarnt und versteckt sich auch. Ich denke, dass genau das fehlende Teil im Pussel gefunden werden muß, dass die Steitparteien nur gleiche Bilder haben können.
      Die Propaganda zielt auf die Betonung und Konfrontation von Unterschieden ab.
      Fast alle Menschen wollen keinen anderen Ermorden, trotz allen gibt es Kriege für die Interessen einiger weniger.
      Dazwischen liegt diese Lügenideologie welche von wem und warum organisiert wird.
      Wenn die Masse der Menschen belegt bekommen, wer ganz komkret was durch den Konflikt erreichen will, und warum diese strategisch mögliche Streitparteien gegeneinander aufbringt, dann nehmen die eher die Füße in die Hand, weil die keinen rekrutierend instrumentalisieren können.

      Deswegen ist mir ein möglich richtiggwichtetes und möglich vollständiges Bild wichtig. Weil ich in PR- schnell Unlogisches und Widersprüchliches erkenne und dadurch die Richtung zur Suche zu dem verschwiegenem Pussel bekomme, kann ich auch möglich mir die richtigen Fragen stellen und Antworten finden.
      Strategien der versteckten Interessendurchdrücker gibt es so viele die Bücher füllen könnten. Die haben ganze Armeen dafür.

      Was gegen die Methode hilft?

      Ist immer die Suche und die Verbreitung der fehlenden und richtigen Informationen, dass die Taten diesen Sinn offenlegen.
      Das dauert länger als das strategische lügen, und ist dem Fernsehzuschauer am Feierabend mit der Pulle Bier und Salzstange leider oft zu anstrenged.
      Ich glaube, dass Sie sich genau mit Ihrer Frage auch schon seit Jahren beschäftigen.
      Und ich glaube, dass das stellen der richtigen Fragen, die anstrengende Gewissenhaftigkeit bei der Analytik und die Suche nach der Logik im Verhaltensmuster der ideologischen Kriegsvorbereiter das Wichtige ist, was ganz einfach und kurz in Informationen mitgeteilt werden muß.
      Das könne auch entspannend und unterhaltend in Satir und Kommödie geschehen damit das nicht zu anstrengend wird und anheimelnd ist.
      Die Anstalt ist dort gut aber leider oft viel zu spät, weil genau die entscheidenden Daten fehlen um das richtige Bild zu zeichnen.
      Also suche ich auch danach, was mit allen Krampf verdeckt wird.

      NSA- Skanal vor der Bundestagswahl, war es der Chef des Bundeskanzlerinamtes, der 7 Wochen nicht aufzufinden war und Kömmödien in der Zuständigkeit gegaukelt wurden. Kein vorgeschobener Innenminister Friedrichkonnte es sein was ich wußte der mit der FDP- Justitzministerin in die USA flog um sich in der Nebelbombe in der USa zu beschweren. Ein Blick in die Zuständigkeit ist aber BND, Bundeskanzlerinamt und zum Weiteren stand die Legitimation des NSA zum Spitzeln in Gesetzen (G10-Gesetz/Kommentar). Bis heute vertuschen die noch immer, wo der parlamentarische Untersuchungsausschuß blockiert wird.

      Was soll mann da den Menschen erkennbar machen, wenn von höchster Stelle die Informationen verschwiegen und gesreddert werden um sich z.B. bei wahlen ein richtiges Bild zu machen?
      Mit solchen Schauspieltruppen an der Macht und am Medienhebel, wird der Souverän zum Tamagotschi.
      Den Artikel zur Lückenpresse fand ich gut und gibt den Menschen ein Grundgerüst.
      Also am Anfang steht beim Krieg ein Interesse was verschwiegen oder erlogen falsch dargestellt wird.
      Eine Mittelmeerringpipeline, weil soviel Rohstoffe an Südufer von FED Öl- und Gasrittern kontrolliert werden sollen? Eine Absicht ist als Tat nicht nachzuweisen, weil die Tat noch nicht geschehen ist.
      Jetzt wo in Libyen ein Konflikt gemanagt wird finden wie die USA, Frankreich und UK dort beim Erdölklau mit speziellem Militärstützpunkt.
      Ich denke wir Wahrheitsliebenden haben es nicht einfach, und wird es aber auch nicht einfach gemacht.

      Wie soll ich das jetzt zusammenfassen?

      Finde Absichten, stutze bei Verdeckungen, Lücken und Unlogischem, suche die fehlenden Daten, komplettiere das Bild, dass dann ein völlig anders logischeres un klareres ist, Kommuniziere es dass kein Mensch sich aufhetzen läßt, einen anderem Menschen etwas Schlimmes anzutun.

      In Syrien, Libyen, Jemen, Afghanistan, ..., geht es so nicht um Religion. Die Unterschiede werden nur benutzt und zu Reizpunkten ausgebaut, um von den waren Kriegsabsichten der Organisatoren im Untergrund abzulenken.

      Ich lese und höre seit dem ganz anders.
      Viel sensibler, intensiver und feinfühliger als sonst.

      Hilft es Menschen zu töten oder bewirkt es das Gegenteil?
      Bekämpft man Krieg mit Friedenswillen und was Kommuniziere ich den ganzen Tag?
      Krieg oder Frieden, um mir den Sputnik anzuschauen?
      Keine Uniform anziehen, sondern abschaffen?

      Die schärfste Waffe gegen Krieg war in Syrien/Aleppo ein ganz langes Transparent, das Kinder im befreiten Stadteil für den Frieden malten.

      Das hilft nachhaltig und ist sicher für den Lehrer Piro Doldi, das was ihm ggf. auch die Vermittlung der deutschen Sprache einfacherr und anheimelder machen kann. Beginnend mit dem richtigen Wörtern, die Sehnsüchte der Menschen nach Frieden erfüllt. Gerade Kinder müssen das rechtzeitig lernen und nicht mit Spielzeugkanzern üben.
    • GermaneAntwort anSchlußfolgerer(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Schlußfolgerer, Reicht niemals aus !
    • avatar
      SchlußfolgererAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Germane, denke ich auch, sonst wäre er nicht hier.
    • avatar
      veritas2014
      Und manch einer glaubt noch die Storys von den heldenhaften, weißen Helmen? Wer bezahlt sie?
      southfront.org/how-a-syrian-white-helmets-leader-played-western-media-funded-heavily-by-u-s-state-de
    • avatar
      Jim HoldenAntwort anhertzi50(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hertzi50, ein "tank" ist im Englischen ein Panzer!! Ein Schelm, der Böses dabei denkt!
    • isaac
      Création "regierungsamtliche" Lüge? Wie soll das gehen, ersteres ist französisch, den ersten Teil haben wir zwar aber die Verbindung fehlt sowohl hinten als vorne und dann, welch ein Wort, ein ganz furchtbar schlimmes gar, so was tut man nicht, schon gar nicht in den Mund nehmen, noch schlimmer aus dem Munde entweichen.

      Die neue Qualität, da gebe ich denen aus der Regierung und abhängig davon Beschäftigten vollkommen Recht, ihr habt noch nicht begriffen, daß das Wort und nur das Wort LÜGE immer mehr unterbelichtet wird, bis zur Unkenntlichkeit. Falls es zu offen ausgesprochen, heißt das in neudeutscher Sprache, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Wir haben in diesem Lande leider zu viele Menschen im Machtgefüge, von einer gespaltenen Persönlichkeit gekennzeichnet.
    • carlos legende
      Aber dafür ist doch eine Regierung da um Lügen zu verbreiten. Das fängt schon beim Wahlprogram an. Und jetzt wo Frieden in Aleppo kommt rufen alle: Merkel hilf uns und schicke uns Waffen.
    neue Kommentare anzeigen (0)