10:07 19 Juli 2018
SNA Radio
    Angela Merkel bei einer Filmsichtung (Archivbild)

    Staatsfunk mit Steuergeldern? - "Die fabelhafte Welt der Angela"

    © AFP 2018 / Johannes Eisele
    Kommentare
    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    1021153

    Das Bundespresseamt investiert rund 17 Millionen Euro pro Jahr, um Kanzlerin und Kabinett in der Öffentlichkeit gut aussehen zu lassen. Mit farbenfrohen Videos und gestellten Interviews wird dort über den "erfolgreichen" Arbeitsalltag der Kanzlerin berichtet. Ist das PR oder "Staatsfunk" ohne externe Kontrolle? Bund.Land.Kanzleramt - Der Kommentar

    Warum blicken ARD und ZDF weg, wenn ihnen das Bundespresseamt an der Informationsfront Konkurrenz macht? Gelten die selbst produzierten Videos der Kanzlerin noch als Öffentlichkeitsarbeit, oder wird hier ganz offensichtlich Meinungsmache und Staatsfunk betrieben? Regierungssprecher Steffen Seibert sieht sich im Recht, seine Begründung kann aber nicht vollends überzeugen. Alle Informationen exklusiv in unserer neuen Kommentar-Rubrik mit Sputnik Deutschland Politikchef Marcel Joppa.

    © Sputnik . M. Joppa
    VIDEO-Kommentar: Staatsfunk mit Steuergeldern? - "Die fabelhafte Welt der Angela"
    Tags:
    TV, Bundeskanzlerin, Streit, Finanzierung, Fernsehen, öffentlich-rechtliche Sender, ZDF, ARD, Angela Merkel, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren