Radio
    Kultur

    Wagners "Walküre" wird vom Mariinski-Theater in deutscher Sprache aufgeführt

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 610
    MOSKAU, 01. Juni /RIA Nowosti/. Heute wird das Petersburger Mariinski-Theater (künstlerischer Leiter Waleri Gergijew) im Bolschoi-Theater den zweiten Teil von Wagners "Nibelungenring"-Tetralogie, die "Walküre", präsentieren. Die Oper wird in deutscher Sprache aufgeführt. Das berichtete die Website des Staatlichen Fernseh- und Rundfunksenders "Kultura", www.cultcorp.ru.

    „Der Nibelungenring" gehört zu den größten unter den jüngsten Projekten des Petersburger Theaters.

    Zum ersten Mal wurde Wagners Tetralogie vor hundert Jahren im Mariinski-Theater aufgeführt, damals in russischer Sprache. Jetzt wird Wagners Zyklus zum ersten Mal in der Originalsprache erklingen.

    "Sie werden eine bestimmt ungewöhnliche, bestimmt nicht ganz unumstrittene, aber zweifellos eine sehr große Arbeit des Theaters sehen, die uns mindestens fünf Jahre harte Arbeit kostete", sagte der der künstlerische Leiter und Direktor des Mariinski-Theaters auf einer Pressekonferenz.

    Die Erstaufführung des aus vier Opern ("Das Rheingold", "Die Walküre", "Siegfried" und "Götterdämmerung") bestehenden und auf dem deutschen Nibelungenepos basierenden "Nibelungenring" fand im Mariinski-Theater im Dezember 2002 bis Juni 2003 statt.

    Das Gastspiel des Mariinski im Bolschoi wird bis zum 04. Juni dauern. Voraussichtlich wird sich das Bolschoi mit einem Gastspiel in Petersburg vom 04. bis zum 06. Juli revanchieren.

    Während der Theatersaison 2005-2006 plant das Mariinski-Theater, den "Nibelungenring" in Korea, Japan und den USA zu präsentieren.

    Richard Wagner (1813-1883) besuchte Russland 1863 und gab sechs Konzerte in Sankt Petersburg und drei in Moskau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren