Radio
    Kultur

    Erstes Rock-Festival in Tschetschenien seit 10 Jahren

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 1010
    MOSKAU, 07. Juni (RIA Nowosti). Erstmals seit 10 Jahren findet am 5. Juli in der Republik Tschetschenien ein Rock-Festival statt, berichteten beliebte Rockmusikanten des Landes am Dienstag auf einer Pressekonferenz gegenüber Journalisten.

    Das Festival unter dem Namen „Phönix: die Wiederauferstehung" hat überaus prominente Teilnehmer aus der Rockszene Russlands. Es treten auf: Nuance, Bi-2, Notschnyje Snaipery, SerGa, Alexander F. Skljar, die Gruppe va banque, Woskressenije und andere.

    Die Initiative zu dem Event ergriffen die Musikanten selbst, sie können aber auf die Unterstützung der Regierung der Republik zurückgreifen. Das Geld kommt aus dem Wohltätigkeitsfond „Achmad Kadyrow".

    „Während des Krieges in Tschetschenien entstand ein kulturelles Vakuum und die Leute sehnen sich einfach nach Musik", sagte Alexander Kutikow von der Gruppe „Maschina Wremeni" auf der Pressekonferenz.

    Die Musikanten meinen, dass das Festival nach höchsten europäischen Standards abläuft. Die Bühnengestaltung und die Dekorationen stammen aus Moskau und werden speziell antransportiert. Drei Tonnen Ausrüstungen werden nach Tschetschenien gebracht. Geplant sind eine Lichtshow und ein Feuerwerk. Das schon lange erwartete Konzert wird insgesamt sechs Stunden dauern.

    „Rock hatte immer einen ausgeprägt sozialen Charakter. Die Rocker waren immer gegen den Krieg", sagte Kutikow. „Wir wollen zeigen, dass es zukunftsorientiertere Dinge als das Schießen auf Menschen gibt. Zum Beispiel kann man eine Gitarre in die Hand nehmen."

    „90 Prozent der Einwohner Tschetscheniens sprechen russisch, denken in russischer Sprache und schreiben auf Russisch", stellte Artur Azalamow von der Gruppe „Mjortwyje Delfiny" fest, der Nationalität nach selbst Tschetschene. „Darum werden wir ankommen."

    Die Musikanten meinen, dass sie aller Voraussicht nach keine Lieder über den Krieg bringen werden, denn sie haben „friedliche Ziele". „Die Menschen haben das alles ohnehin satt", stellte Alexander F. Skljar von „va banque" fest, der gemeinsam mit Sergej Galanin das Festival moderieren wird.

    Die Musikanten planen, dass Festival alljährlich zu wiederholen. „Es wäre super, wenn unser Unterfangen Wurzeln schlagen würde", stellte Artur fest.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren