Radio
    Kultur

    Werke russischer Künstler auf der Art London 2005

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    LONDON, 08. Juni (RIA Nowosti). Werke mehrerer russischer Maler sind auf der größten Londoner Kunstmesse „Art London" ausgestellt worden.

    Wie die Messeveranstalter mitteilten, findet sie bereits zum 7. Mal im renommierten Stadtbezirk Chelsea statt. Zu diesem Termin kommen Galeristen und Künstler sowohl aus Großbritannien als auch aus anderen Ländern.

    „Art London soll eine Arena nicht nur für bereits gestandene Talente, sondern auch für neue Namen sein", hieß es im Pressedienst der Messe. „Zu den Teilnehmern gehören Galerien aus Chicago, Buenos Aires, Paris und Antwerpen."

    Insgesamt sind mehr als 80 britische und ausländische Galerien bei der Messe vertreten, die elegante, widersprüchliche und vielfältige Bilder, Plastiken, Fotographien, Keramik und andere Kunstgegenstände ausstellen, für die die Preise zwischen 300 und 10 000 Pfund liegen, teilten die Veranstalter ferner mit.

    Unter den russischen Teilnehmern sind vor allem Werke von Nadeschda Subarewa und Konstantin Bessmertnych zu erwähnen.

    Nadeschda Subarewa wurde 1969 im westsibirischen Tjumen geboren. Nach Abschluss der Muchina-Kunstakademie in Sankt Petersburg arbeitet sie jetzt auch in dieser Stadt. Ihre Werke wurden bereits mehrmals in Russland und im Ausland ausgestellt. In London sind ihre Werke in der Galerie Artec anzutreffen, die auf moderne russische Kunst spezialisiert ist. Bei Art London wird ihre Komposition „Embryo" aus Metalldraht und Kunststoff gezeigt.

    Das Ölgemälde „Der Reiter" von Konstantin Bessmertnych (Jahrgang 1964) ist in Bezug auf Genre und Kunsttechnik traditioneller. Arbeiten des Malers werden nicht selten in der Londoner Galerie Kings Road ausgestellt.

    Die Messe Art London 2005 geht am kommenden Sonntag zu Ende.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren