21:34 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Kultur

    Russische und chinesische Filmschaffende bahnen Zusammenarbeit an

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 311
    PEKING, 10. Juni (RIA Nowosti). Russische und chinesische Filmschaffende haben die Entwicklung der Zusammenarbeit in den Jahren 2005 bis 2006 vereinbart. Der Plan für das zweiseitige Zusammenwirken in diesem Zeitraum wurde am Freitag in Peking auf der dritten Sitzung der russisch-chinesischen Arbeitgsgruppe für Kooperation im Filmschaffen unterzeichnet.

    Der russische Delegationschef, Alexander Golutwa, Stellvertreter des Leiters der Föderalen Agentur für Kultur und Filmkunst, erklärte: „Für 2006 ist geplant, eine Woche des russischen Films in China und eine Woche des chinesischen Films in Russland zu veranstalten."

    In Übereinstimmung mit dem Plan des zweiseitigen Zusammenwirkens ist vorgesehen, den chinesischen Produktionsunternehmen und Filmen, die am Moskauer Internationalen Filmfestival teilzunehmen wünschen, Beistand zu leisten; das Gleiche gilt für russische Streifen und ihre Beteiligung an Wettbewerben auf dem Territorium Chinas. Wie Alexander Golutwa mitteilte, würden am Schanghaier Internationalen Filmfestival auch einige Streifen von russischen Filmregisseuren teilnehmen.

    Die Seiten vereinbarten außerdem eine aktivere Zusammenarbeit zwischen den Filmarchiven und bei der Organisation von Retrospektiven des russischen und des chinesischen Films.

    Die vierte Sitzung der Arbeitsgruppe wird 2006 in Moskau stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren