Radio
    Kultur

    Singende Omas aus Jakutien eroberten den Grand Prix eines internationalen Festivals

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 210
    JAKUTSK, 24. Juni (RIA Nowosti). Den Grand Prix des ersten internationalen Festivals „Perle des Orients", das in China stattfand, hat die jakutische Sängergruppe „Saissary" erhalten.

    Wie der RIA Nowosti am Freitag im Ministerium für Außenbeziehungen der Republik Saha Jakutien mitgeteilt wurde, verlief das Festival in zwei chinesischen Städten, Peking und Dalian. Die Organisatoren waren das internationale Programm „Leben der Städte" und die Gesamtchinesische Jugendorganisation.

    Russland war in China durch die Sängergruppe von jakutischen Rentnerinnen „Saissary" und das Tanzensemble „Solnyschko" (Liebe Sonne) aus Omsk vertreten.

    Wie ein Vertreter des jakutischen Ministeriums für Außenbeziehungen sagte, habe die Jury des internationalen Festivals das Können und den Charme der jakutischen Omas hoch eingeschätzt und ihnen den Grand Prix des Wettbewerbs zuerkannt.

    Neben dem Hauptpreis erhielt die Gruppe „Saissary" ein Diplom, ein Mikrophon aus Kristall „Für hohe Meisterschaft" und einen Kristallpokal „Für die Popularisierung der Volkskunst".

    Die Gruppe, der Laienkünstlerinnen in einem recht ehrwürdigen Alter angehören, hat schon mehrmals bei diversen internationalen Wettbewerben und Festivals von hohem Niveau gesiegt.

    Wie Fachleute behaupten, singen die jakutischen Omas einen recht eigenartigen Ethno-Jazz, der höchst originell sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren