14:20 21 Januar 2017
Radio
    Kultur

    Hauptereignis auf dem Kinofestival in Taipeh ist die Retrospektive russischer Filme

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    XIANGGANG (HONGKONG), 27. Juni (RIA Nowosti). Die Retrospektive russischer Filme wird zum Höhepunkt des jährlich stattfindenden Kinofestivals in der Hauptstadt von Taiwan, welches am vergangenen Wochenende in Taipeh eröffnet wurde.

    Insgesamt können sich die Zuschauer an mehr als 40 russischen und sowjetischen Filmen erfreuen, angefangen mit dem Film „Oktober" von Sergej Eisenstein bis hin zu dem modernen russischen Kassenschlager „Nachtwache" von Timur Bekmambetow.

    „Wir mussten die russischen Kinoarchive auf den Kopf stellen, um tatsächlich die besten Streifen auszuwählen. Im Ergebnis beginnt das russische Programm mit dem Film ‚Oktober' von Sergej Eisenstein, der in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts gedreht wurde", erklärte ein Vertreter des Festspielkomitees gegenüber RIA Nowosti in einem Telefoninterview.

    Das russische Veranstaltungsprogramm besteht aus drei Teilen. Im ersten Teil, der „Unvergessene Klassik - Kinostudio Lenfilm" heißt, werden 13 Streifen vorgeführt, die in dem bekannten Filmstudio an der Newa entstanden.

    Der zweite Teil unter dem Motto „Das moderne russische Kino" präsentiert Werke zeitgenössischer Regisseure.

    Schließlich können die taiwanesischen Filmzuschauer im dritten Teil des Programms eine Retrospektive von Filmen zweier bekannter russischer Regisseure genießen: von Alexander Sokurow und Andrej Tarkowski. Die Veranstalter brachten 17 Streifen der Beiden mit nach Taipeh, darunter so populäre Streifen wie Moloch, Taurus, Russische Arche, Spiegel und Andrej Rubljow.

    Timur Bekmambetows Nachtwache wählten die Veranstalter für die Abschlussveranstaltung des Kinofestivals von Taipeh am 7. Juli aus.

    Jedes Jahr suchen die Organisatoren des Festivals in Taipeh zwei Städte aus, die dem taiwanesischen Publikum in Sonderveranstaltungen vorgestellt werden. In den vorangegangenen Jahren waren das Madrid, Paris, Kyoto, Melbourne und Berlin. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Moskau und Sankt Petersburg, teilte das Festivalkomitee mit.

    Die Präsentation des russischen Programms im Rahmen des Festivals von Taipeh ist die erste vollwertige Retrospektive russischer Filme in der Geschichte des Landes.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren