15:48 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Kultur

    Vierte internationale Preisverleihung "Philanthrop" im Moskauer "Et Cetera"-Theater

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 02. Mai (Ria Novosti). Die vierte feierliche Verleihung des Internationalen Preises "Philanthrop" für hervorragende Errungenschaften von Behinderten in Kunst und Kultur findet am 26. Mai im Moskauer Theater "Et Cetera" statt, hat die RIA Novosti in der Stadtverwaltung erfahren.

    Den Preis von 2006 werden knapp 40 Interpreten, Maler und Schauspieler sowie zehn schöpferische Gruppen erhalten.

    Die Preisträger in der Kategorie "Sonderpreis an einen Staatsmann oder Vertreter der Öffentlichkeit für wirksame Unterstützung von Behinderten und ihren gesellschaftlichen Organisationen" sind der Vorsitzende des Weißrussischen Verbandes der Komponisten Igor Lutschenok, der Präsident der Republik Tatarstan Mintimer Schajmijew und der Bürgermeister von Samara Georgi Limanski.

    Der internationale "Philanthrop"-Preis wird seit 1997 von der Gesamtrussischen Behindertengesellschaft und der Stiftung "Philanthrop" verliehen. Die Stiftung hat langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der schöpferischen Rehabilitierung von Behinderten.

    In der Welt gibt es keine Analogien zu diesem Projekt, das übrigens von der UNESCO und der EU-Kommission unterstützt wird.

    Für die staatlichen und gesellschaftlichen Einrichtungen vieler Länder ist das Projekt der "Philanthrop"-Stiftung ein Anlass, sich den Problemen der Behinderten zuzuwenden sowie die eigenen Handlungen in dieser Richtung zu verstärken und zu koordinieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren