22:27 25 September 2017
SNA Radio
    Kultur

    Ramses II. wohlbehalten in Gizeh angekommen

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    KAIRO, 26. August (RIA Novosti). Die gigantische Statue von Ramses II., die über 50 Jahre lang auf dem Platz vor dem Zentralbahnhof von Kairo gestanden hat, ist am Freitag glücklich zu den Gizeh-Pyramiden verlegt worden.

    Längs des Weges des Wagenkonvois, der die Statue beförderte, versammelten sich zahlreiche Ägypter. Wie die Massenmedien schreiben, erinnerte die Atmosphäre in den Straßen von Kairo an die Festlichkeiten anlässlich des Sieges der ägyptischen Elf beim Africa-Cup.

    Der Konvoi machte sich um 1.00 Uhr auf den Weg. Die 11 Meter hohe und 83 Tonnen schwere Statue aus rosa Granit, über und über mit Plastik umhüllt, wurde vertikal auf einer Plattform transportiert, die an einen mächtigen Trecker angehängt war.

    Damit die 13 Meter lange Konstruktion Kairo störfrei durchfahren konnte, musste eine Fußgängerüberführung abmontiert werden.

    Die immerhin über 3 200 Jahre alte Statue soll restauriert werden. Sie musste aus dem Stadtkern weg, weil ihr dort der Lärm, der Staub und die Vibration der U-Bahn einen nicht wieder gut zu machenden Schaden hätten zufügen können.

    Laut Plan soll die Statue in der Halle des Großen Ägyptischen Museums aufgestellt werden, das in fünf Jahren eröffnet werden soll.

    Pharao Ramses II., oft "Pharao der Wunder", "Sonnenkönig" und "König der Könige" genannt, erhob Ägypten dank seinen Siegen, Eroberungen, der Erschließung neuer Gebiete, Erfolgen bei Bau- und Bewässerungsarbeiten zu einer Großmacht.

    Der Sage nach lebte Ramses II. über 100 Jahre, regierte Ägypten 67 Jahre lang und hinterließ über 100 Kinder von seinen 60 Gattinnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren