14:44 26 September 2017
SNA Radio
    Kultur

    Wladiwostok: Internationales Filmfest "Pazifik-Meridiane"

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 710
    WLADIWOSTOK, 25. August (RIA Novosti). Am Freitag ist in Wladiwostok das 4. Internationale Filmestival der Länder der asiatisch-pazifischen Region "Pazifik-Meridiane" eröffnet worden.

    Über den "Star-Steg" des Festivals liefen russische und ausländische Berühmtheiten. Unter ihnen waren die Schauspielerin und Regisseurin Chiara Chaplin, eine Enkeltochter von Charlie Chaplin, der berühmte italienische Drehbuchautor Tonino Guerra und der polnische Filmregisseur Krzysztof Zanussi.

    Die feierliche Eröffnung des Festivals fand im Film- und Konzertkomplex "Okean" statt. Sergej Darkin, Gouverneur der Region Primorje, eröffnete die "Pazifik-Meridiane" mit einer Schiffsglocke.

    Zum Auftakt lief der Blockbuster "Taifun" des südkoreanischen Regisseurs Kyung Taek Kwak, der zum Teil in der Region Primorje gedreht hatte.

    Das Filmfest wird vom 25. bis zum 31. August in Wladiwostok verlaufen. Im Rahmen von zwölf Programmen sollen über 125 Streifen aus 21 Ländern gezeigt werden. Am Wettbewerb beteiligen sich zwölf abendfüllende und neun Kurzfilme von Regisseuren aus 15 Ländern, darunter zwei russische Arbeiten.

    Das Programm umfasst den Filmwettbewerb sowie mehrere Programme außer Konkurrenz: "Russlands neuer Film", "Kürzer+", Retrospektiven von Meistern der Filmkunst der Welt, "Dokumentarisches Bild" und "Unsere Animationsfilme".

    Der Preisfonds des Festivals beläuft sich auf 105 000 Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren