07:21 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Kultur

    Russland und die Ukraine wollen Gogols 200. Geburtstag gemeinsam feiern

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 11
    MOSKAU, 19. April (RIA Novosti). Zu Gogols 200-jährigem Jubiläum wollen die russische Kulturbehörde (Roskultura) und das ukrainische Kulturministerium mehrere gemeinsame Veranstaltungen vorbereiten.

    Das sagten am Donnerstag Roskultura-Chef Michail Schwydkoi und der ukrainische Minister für Kultur und Touristik, Juri Boguzki.

    „In den Jahren des unabhängigen Bestehens von Russland und der Ukraine haben wir danach gestrebt, dass die Kontakte in der Kultur stets bestehen bleiben. Das russische und das ukrainische Volk haben ihre gemeinsame Geschichte. Heute, da wir uns darauf vorbereiten, 2009 das Jubiläum von Nikolai Wassiljewitsch Gogol zu begehen, wird sich unvermeidlich die viel diskutierte Frage wieder stellen: War Gogol ein ukrainischer Schriftsteller, der in russischer Sprache schrieb, oder ein russischer Schriftsteller, der in der Ukraine geboren wurde“, sagte Schwydkoi. Seinen Worten zufolge sei es offenkundig, dass Gogol ein Dichter „von weltweiter Bedeutung ist“.

    Wie Schwydkoi berichtete, soll zum 200. Geburtstag des Schriftstellers ein Fernsehfilm über ihn gedreht werden. „Wichtig für uns ist es auch, ein gemeinsames Theaterfestival für Inszenierungen von Gogols Stücken zu organisieren oder den Austausch von bedeutenderen Inszenierungen in der Ukraine und in Russland zu erweitern“, sagte der Roskultura-Chef.

    Seiner Meinung nach muss der Gogol-Geburtstag zu einem wichtigen historischen Ereignis werden, das „unsere beiden Völker nicht trennen, sondern miteinander verbindet“.

    Der ukrainische Kulturminister Juri Boguzki fügte hinzu, dass der Regisseur Wladimir Bortko zum 200-jährigen Jubiläum bereits die Verfilmung „Taras Bulba“ dreht.

    „Es wird nach Möglichkeiten gesucht, auch andere Gogol-Werke zu verfilmen.

    Die Messe ‚Der Jahrmarkt von Sorotschinzy’ entwickelt sich dynamisch. Diese Veranstaltung hat in der Ukraine heute bereits einen nationalen Status. Außerdem wird ein gemeinsamer Wettbewerb von jungen Literaten durchgeführt werden“, sagte der ukrainische Minister.

    Daneben habe man schon, setzte er fort, mit der Vorbereitung eines Festprogramms zum 200. Geburtstag des ukrainischen Dichters Taras Schewtschenko begonnen, der 2014 begangen wird.

    Der Kulturminister der Ukraine und der Chef der russischen Kulturbehörde haben sich heute auf einen Plan von Veranstaltungen 2007 bis 2009 geeinigt, der Teil eines Abkommens über die Zusammenarbeit zwischen den beiden Kulturministerien ist.

    Der ukrainische Botschafter in Russland, Oleg Djomin ergänzte auf Anfrage von RIA Novosti: „Die Veranstaltungen, unter die heute unsere beiden Leiter ihre Unterschriften gesetzt haben, sind sehr konkret. Dazu gehören der Austausch von Theatern, Festivals, Ausstellungen sowie jene Veranstaltungen, die zum 200. Geburtstag Gogols durchgeführt werden sollen. Das ist etwas, was uns noch einmal verstehen helfen wird, wie sehr wir einander brauchen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren