20:24 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Kultur

    Kunstfestival in Moskau - Koreaner sollen durch Judo-Buch Putin verstehen lernen

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 21. August (RIA Novosti). Die Präsentation des Buches “Wir lernen Judo mit Wladimir Putin“ in koreanischer Sprache findet am 26. August auf dem ersten koreanischen Kunstfestival in Moskau statt, das vom 23. August bis 1. September dauert.

    Das sagte Darja Tscherwonenko, Sprecherin des russischen Olympischen Komitees Russlands zu Journalisten.

    „Das Buch ist erstmals auf Koreanisch erschienen und das in einer hohen Auflage mit 10 000 Exemplaren. Das Buch informiert über die Geschichte des Judo, die Kampfgriffe und das Training“, erklärte sie.

    Sie erinnerte, dass der russische Präsident Waldimir Putin, sein ehemaliger Judo-Trainer Wassili Schestakow und Professor Alexej Lewizki das Buch geschrieben haben.

    Ihren Worten nach hilft dieses Werk den Südkoreanern, den russischen Staatschef besser zu verstehen, da der östliche Zweikampf die beliebteste Sportart in Südkorea ist.

    Das Festival wird durch ein großes Konzert des Nationalorchesters Koreas eröffnet, an dem 17 russische Musiker teilnehmen, wie der künstlerische Leiter des Orchesters zu Journalisten sagte.

    Zudem wird es Auftritte von Tanzensembles aus Südkorea, Marionettentheater sowie klassisches Ballett und ein modernes koreanisches Musical zu sehen geben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren