11:25 22 August 2017
SNA Radio
    Kultur

    Litauen wird Bau von 14 Schulen in Afghanistan finanzieren

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 301
    VILNIUS, 27. August (RIA Novosti). Litauen hat sich verpflichtet, den Bau von 14 Schulen in der afghanischen Provinz Ghor zu finanzieren.

    Das teilte die Pressestelle des litauischen Verteidigungsministeriums am Montag in Vilnius mit. Die bereitgestellten Mittel würden für den Kauf von Baumaterial ausgegeben. Für die Arbeiten werde mit Lebensmitteln verrechnet. Daher seien auch Vertreter des Ernährungsprogramms der Vereinten Nationen (WFP) in das Projekt eingestiegen, hieß es.

    Das Projekt ist mit dem Bildungsdepartment der Provinz Ghor abgestimmt. Ghor zählt zu den fünf afghanischen Provinzen, in denen es besonders akut an Schuleinrichtungen mangelt. Nur zehn Prozent der vorhandenen 450 Schulen haben dort ein Dach.

    Es handelt sich um eine erste Etappe in der Förderung des Bildungssystems in der Provinz. Das vom litauischen Außenministerium erstellte Programm sieht auch eine umfassende Teilnahme von Ortslehreren vor.

    Ein litauisches Truppenkontingent nimmt seit Juni 2005 an einer Aktion zur Wiederherstellung der Provinz Ghor teil. Dabei wirken auch Amerikaner, Dänen, Kroaten und Ukrainer mit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren