04:39 21 August 2017
SNA Radio
    Kultur

    Russlands Hochschulen bekommen neue Bildungsstandards

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 11 0 0
    PETROPAWLOSWK-KAMTSCHATSKI, 27. August (RIA Novosti). Ab 2008 sollen neue Bildungsstandards für die russische Hochschulausbildung eingeführt werden.

    Das sagte Andrej Fursenko, russischer Minister für Bildung und Wissenschaft.

    „Ich denke, dass wir 2009 oder 2010 gänzlich auf die neuen Standards umsteigen werden und der Prozess beginnt wahrscheinlich bereits ab nächstem Jahr“, so der Minister bei einem Pädagogik-Treffen in Petropawlowsk-Kamtschatski (Region Kamtschatka, Ferner Osten).

    Er ergänzte, dass zwei entsprechende Gesetzentwürfe in die Staatsduma eingebracht worden seien. „In der Vorbereitung der Standards gehen wir davon aus, dass diese beiden Gesetze angenommen werden, was höchstwahrscheinlich in der Herbst-Tagung stattfinden wird (...) Ich will betonen, dass das (die Einführung neuer Bildungsstandards) nichts damit zu tun hat, dass wir uns unbedingt an das europäische System angleichen müssen. Es hat damit zu tun, dass wir den Bologna-Prozess analysiert und gesehen haben, dass viele Dinge, die dort sind, unsere Hochschulausbildung wirklich besser machen können”, erklärte Fursenko.

    Als einen der wichtigsten Aspekte nannte er die Teilnahme der Vertreter der Rektoren-Gemeinschaft und der Arbeitgeber an der Ausarbeitung der Standards.

    Der Bologna-Prozess soll die Bildungssysteme der europäischen Länder harmonisieren und einen gemeinsamen Hochschulraum schaffen.

    Bei einem Treffen der europäischen Bildungsminister im September 2003 in Berlin trat Russland dem Bologna-Prozess bei.