14:57 21 November 2017
SNA Radio
    Kultur

    Duma-Sicherheitsausschuss: Terror-Gefahr in Russland hat deutlich abgenommen

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 401
    MOSKAU, 03. September (RIA Novosti). Die Terror-Gefahr in Russland hat in der letzten Zeit deutlich abgenommen. Das teilte Wladimir Wassiljew, Mitglied des Sicherheitsauschusses der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments), mit.

    „Unter anderem ist im Südlichen Föderalbezirk unseres Landes in diesem Jahr eine bedeutende Verringerung der (Terror-)Gefahr von über 20 Prozent zu verzeichnen“, sagte er am Montag bei den Hearings der russischen Gesellschaftskammer zur „Die Rolle der Kultur und der Zivilgesellschaft bei der Bekämpfung des Terrorismus“.

    Laut Wassiljew werden bis zu 90 Prozent der Terroranschläge aufgeklärt.

    Die Hearings fanden anlässlich des Jahrestags der Terrortragödie von Beslan statt.

    Bei der Geiselnahme Anfang September 2004 in der Mittelschule Nr. 1 in Beslan (Nordossetien) waren 333 Menschen ums Leben gekommen, darunter 186 Kinder.

    Wassiljew teilte mit, dass gegenwärtig eine komplizierte explosionstechnische Expertise für die Untersuchung der Ereignisse von Beslan erarbeitet werde. Seinen Worten nach wird ein Gebäude errichtet, das aussieht wie die Schule in Beslan.

    Der Schauspieler Alexander Kaljagin, Mitglied der Gesellschaftskammer, betonte, dass vor allem Persönlichkeiten aus dem kulturellen Bereich viel zur Vorbeugung solcher Verbrechen beitragen müssten:

    „Persönlichkeiten des kulturellen Lebens müssen aktiven Widerstand gegen die extremistische Ideologie leisten und ihr geistige und moralische Werte entgegenhalten. Die Grundwerte der Zivilgesellschaft müssen die Basis für den Widerstand gegen die Ideologie des Terrorismus bilden“, so Kaljagin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren