14:54 21 November 2017
SNA Radio
    Kultur

    Krise im russischen Schulwesen: Zahl der Schüler und Schulen sinkt weiter

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 210

    Die Gesamtanzahl der Schüler an russischen allgemeinbildenden Schulen verringert sich weiter. Das sagte Grigori Balychin, Chef der russischen Agentur für Bildungswesen (Rosobrasowanije), am Mittwoch vor Journalisten.

    MOSKAU, 05. September (RIA Novosti). Die Gesamtanzahl der Schüler an russischen allgemeinbildenden Schulen verringert sich weiter. Das sagte Grigori Balychin, Chef der russischen Agentur für Bildungswesen (Rosobrasowanije), am Mittwoch vor Journalisten.

    Er betonte, die Zahl der Schüler habe sich seit 1999 in Russland von 22

    Millionen auf 14 Millionen verringert.

    „Dennoch sinkt die Zahl der Schüler in diesem Jahr langsamer. Während die Schülerzahl 2006 im Vergleich zu 2005 um 800 000 zurückgegangen ist, so verringerte sie sich in diesem Jahr um 250 000“, so Balychin.

    In den nächsten Jahren würden, so Balychin, die Hoch- und Fachschulen mit einem ernsthaften Mangel an Studienbewerbern zu rechnen haben.

    Am 1. September 2007 haben insgesamt 59 000 Schulen den Lehrbetrieb aufgenommen, das sind um 860 weniger als im Vorjahr.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren