23:22 21 August 2017
SNA Radio
    Kultur

    Russlands Kulturtage in Venezuela

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    CARACAS, 23. Oktober (RIA Novosti). Die Russischen Kulturtage in Venezuela sind eröffnet worden.

    In Caracas ist zu diesem Anlass eine russische Delegation mit dem Oberhaupt des kirchlichen Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Metropolit Kirill, dem Ersthierarchen der Russischen Auslandskirche, Metropolit Ilarion, sowie dem russischen Vizekulturminister Alexander Bussygin, eingetroffen.

    Das berichtet ein Korrespondent von RIA Novosti. Die Gäste wurden am Flughafen vom venezolanischen Außenminister Nicolas Maduro und dem russischen Botschafter in Venezuela, Michail Orlowez, empfangen.

    Zusammen mit den Geistlichen und den Staatsvertretern reisten aus Costa Rica, wo die Russlands Kulturtage vom 20. bis 22. Oktober stattfanden, auch Vertreter von Geschäftskreisen und der Chor des Moskauer Sretenski-Klosters an.

    Russlands Kulturtage in den Ländern Lateinamerikas finden vom 17. Oktober bis 17. November statt. Ihre Aufgabe ist es, die politische, geistligen, kulturellen, wissenschaftlichen, Handels-, wirtschaftlichen und sozialen Kontakte Russlands mit dieser Region der Welt auszubauen und zu festigen.

    Das Projekt umfasst sieben lateinamerikanische Länder - Kuba, Costa Rica, Venezuela, Brasilien, Argentinien, Chile und Paraguay.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren