17:56 23 August 2017
SNA Radio
    Kultur

    Russische Auktionswoche eröffnet in London

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 710

    LONDON, 24. November (RIA Novosti). Sotheby's, Christie's, McDougall's und Bonhams eröffnen am Montag in London die russische Auktionswoche.

    Trotz der Finanzkrise sind sie guter Dinge, neue Rekordpreise für die angebotenen Kunstschätze, Ikonen, Bücher und Manuskripte zu erzielen.

    MAKOWSKI UND AIWASOWSKI BEI SOTHEBY'S

    Sotheby's versteigert mehrere Gemälde des russischen Marinemaler Iwan Aiwasowski, sagte die Direktorin der Abteilung für russische Kunst des Auktionshauses, Joanna Vickery, in einem Interview für RIA Novosti.

    Aiwasowskis Bild "Konstantinopel im Mondschein" habe einen Schätzwert von rund 180 000 Pfund Sterling.

    Als das wichtigste Gemälde bei der Auktion nannte sie das Bild "Krammarkt in Moskau" (Tolkutschi rynok w Moskwe) von Wladimir Makowski.

    Zudem würden Gemälde von Künstlern des 20. Jahrhunderts versteigert, darunter Natalja Gontscharowa, Dmitri Krasnopewzew, Oskar Rabin und Pjotr Kontschalowski.

    Vickery äußerte die Meinung, dass sich für diese Bilder trotz der weltweit instabilen Finanzsituation dennoch Käufer finden würden.

    Sotheby's bietet jedoch auch Schmuckgegenstände feil, unter anderem Geschenke der Zarin Maria Fjodorowna, der Gattin von Alexander III.

    Ein Portrait von Maria Fjodorowna in Herzform mit Perlen- und Silberverzierung hat einen Schätzwert von rund 80 000 Pfund Sterling.

    Eine Ikonensammlung aus dem 17. bis 20. Jahrhundert, die am Mittwoch versteigert wird, beinhaltet einmalige aus Perlmutt angefertigte Ikonen.

    GONTSCHAROWA BEI CHRISTIE'S

    Die russische Auktionswoche beginnt bei Christie's am Montag mit der Versteigerung von dekorativen Kunstgegenständen und Ikonen.

    Am Mittwoch werden die Werke russischer Maler versteigert, darunter das Gemälde "Stilleben mit Melonen" (Natjurmort s arbusami) von Natalja Gontscharowa mit einem Schätzwert von rund zwei Millionen Pfund Sterling sowie zwei Zeichnungen von Kasimir Malewitsch von einem Schätzwert von rund 500 000 Pfund Sterling.

    Außerdem werden Gemälde von Wassili Wereschtschagin, Konstantin Korowin und Nikolai Roerich angeboten.

    EROTIK VON SOMOW BEI McDOUGALL'S

    McDougall's wartet bei seiner Auktion am Dienstag mit einer einzigartigen Kollektion aus 122 erotischen Zeichnungen des russischen Malers und Grafikers Konstantin Somow auf, die einen Schätzwert von insgesamt etwa drei Millionen Pfund Sterling haben.

    KANDINSKI BEI BONHAMS

    Das frühe Gemälde Kandinskis "Am Meeresufer" (Na beregu morja) wird seit einigen Jahrzehnten erstmals wieder versteigert. Der Schätzwert des Bildes, das viele Jahrzehnte hindurch Bestand einer Privatsammlung war, beläuft sich auf rund 150 000 Pfund Sterling.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren