SNA Radio
    Kultur

    Moskauer Patriarcht unterstützt Einheit der Serbischen Kirche

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 03. Februar (RIA Novosti). Die Russisch-Orthodoxe Kirche unterstützt das Bestreben der Serbischen Orthodoxen Kirche, ihre Integrität auch in Montenegro zu wahren.

    Das sagte Patriarch Kyrill von Moskau und ganz Russland am Dienstag bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden der Synode der Serbischen Orthodoxen Kirche, Metropolit Amfilohi von Montenegro und Primorje.

    Metropolit Amfilohi hält sich zu den Feierlichkeiten anlässlich der Wahl und der Intronisierung des neuen Oberhauptes der Russisch-Orthodoxen Kirche in Moskau auf.

    "Wir unterstützen die Serbische Kirche in ihrem Bestreben, die Einheit, die Integrität zu bewahren, um mit einer noch größeren Stärke und Überzeugungskraft vor dem serbischen Volk und der ganzen Welt Zeugnis ablegen zu können", sagte Patriarch Kyrill. Er bekundete seine Unterstützung für Metropolit Amfilohi im Zusammenhang mit den Problemen der Beziehungen von Kirche und Staat in Montenegro.

    Wie der Sekretär für interorthodoxe Beziehungen des kirchlichen Außenamtes des Moskauer Patriarchates, Oberpriester Nikolai Balaschow, zu RIA Novosti sagte, gibt es einen abgespaltenen Teil der orthodoxen Kirche Montenegros auf dem Territorium der Republik. An deren Spitze steht der ehemalige Kleriker Miras Dedeic, der seines Amtes enthoben wurde. Gewisse politische Kräfte in Montenegro unterstützen wie bislang die kirchliche Spaltung, die nach ihrer Ansicht den Interessen des jungen Staates förderlich sei.

    Wie Metropolit Amfilohi im Gespräch mit Patriarch Kyrill sagte, "können und dürfen keine politischen Leidenschaften in das Dasein der Kirche verwickelt werden".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren