04:11 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Kultur

    Russisch-Orthodoxe Kirche und Griechenland bilden Kommission für Pilgerfahrt

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 02
    MOSKAU, 09. April (RIA Novosti). Das Moskauer Patriarchat, die Griechisch-Orthodoxe Kirche und die griechische Regierung Griechenlands haben beschlossen, eine Kommission zur Förderung der Pilgerfahrt der Rechtgläubigen zu schaffen.

    Wie der Pressedienst des Moskauer Patriarchats auf seiner Webseite mitteilt, wurde eine solche Übereinkunft am Donnerstag beim Treffen des Patriarchen Kyrill von Moskau und ganz Russland mit dem Tourismusminister Griechenlands, Konstantinos Markopoulos, erreicht. Die Bildung der Kommission sei auf Initiative der griechischen Seite beschlossen worden.

    Patriarch Kyrill verwies bei dem Treffen auf die Notwendigkeit, die Wallfahrten während der Wirtschaftskrise zu unterstützen. Die Senkung der Reisekosten für Pilger könnte nach seinen Worten die Wallfahrten anreizen.

    Dem Vorsteher der Russisch-Orthodoxen Kirche zufolge wird die weitere Zusammenarbeit bei Pilgerfahrten die traditionell engen Beziehungen zwischen Russland und Griechenland festigen.

    Den Verhandlungen wohnten auch der griechische Botschafter in der Russischen Föderation, Michalis Spinellis, und der Abteilungsleiter für Außenwirtschafts- und Außenbeziehungen der Moskauer Stadtregierung, Georgi Muradow, bei.