22:09 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Kultur

    NS-Geschichte: Neue Ausstellung in Wewelsburg gewährt Einblick in Terrorideologie

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Eine Großausstellung zur Geschichte der Schutzstaffel (SS) der NSDAP ist am Donnerstag im Schloss Wewelsburg in Büren, Nordrhein-Westfalen, eröffnet worden.

    BERLIN, 15. April (RIA Novosti). Eine Großausstellung zur Geschichte der Schutzstaffel (SS) der NSDAP ist am Donnerstag im Schloss Wewelsburg in Büren, Nordrhein-Westfalen, eröffnet worden.

    Die neue Multimedien-Ausstellung „Ideologie und Terror der SS“ im ehemaligen SS-Wachgebäude der Burg gibt Aufschluss über die ideologischen Voraussetzungen für die Gründung der SS im Jahr 1925 und über die Tätigkeit der Organisation, die dem persönlichen Schutz von Adolf Hitler und von Versammlungen der NSDAP diente.

    Der Eröffnungszeremonie wohnten rund 350 Gäste bei, darunter Diplomaten aus Österreich, den Niederlanden, Russland, Frankreich, Tschechien und Kroatien.

    Die Geschichte des Bergschlosses Wewelsburg reicht bis ins Jahr 1123 zurück. Damals wurde das erste Gebäude von Graf Friedrich von Arnsberg errichtet und nach dessen Tod zerstört. Das heutige Gebäude, das zwischen 1603 und 1609 erbaut wurde, beherbergt unter anderem die Erinnerungs- und Gedenkstätte 1933-1945.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren