02:16 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Kultur

    Gestohlene Pharaostatuette kehrt ins Museum von Kairo zurück

    Kultur
    Zum Kurzlink
    Politische Krise in Ägypten (271)
    0 0 0

    Die aus dem Museum von Kairo entführte Statuette des Pharaos Echnaton (Amenophis IV.) hat ein US-amerikanischer Universitätslehrer dem Museum zurückgegeben, berichtet das Web-Portal Al-Ahram am Donnerstag.


    Die aus dem Museum von Kairo entführte Statuette des Pharaos Echnaton (Amenophis IV.) hat ein US-amerikanischer Universitätslehrer dem Museum zurückgegeben, berichtet das Web-Portal Al-Ahram am Donnerstag. 

    Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt.

    Die Plastik war in der Nacht zum 29. Januar, während der Massenunruhen in Ägypten, gestohlen worden. Die 35 Zentimeter große Figur, die Echnaton bei der Opfergabe an Götter darstellt, galt einst als Gegenstand des Familienkultes.

    Wie am vergangenen Sonntag bekannt wurde, hatten Plünderer während der gewalttätigen Auseinandersetzungen in der Hauptstadt acht sehr wertvolle Exponate aus dem Museum von Kairo entwendet. Die Verluste wurden bei einer Sonderinventur der Museumssammlung festgestellt.

    Inzwischen sind zwei gestohlene Exponate - ein Skarabäus und eine Ushebti-Statuette - wieder gefunden worden. 70 von Vandalen beschädigte Kunst- und Geschichtsschätze werden derzeit restauriert.

    Das Museum von Kairo beherbergt insgesamt rund 150 000 Artefakte, die Aufschluss über alle Zeitperioden der Geschichte von Altägypten gewähren. Darunter befinden sich Schätze aus dem Grab des Pharaos Tutanchamun und altägyptische Mumien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Politische Krise in Ägypten (271)