21:18 29 März 2020
SNA Radio
    Kultur

    50 Jahre Weltraumflug von Juri Gagarin: RIA Novosti eröffnet Fotoausstellung in Berlin

    Kultur
    Zum Kurzlink
    Juri Gagarin - der erste Mensch im Weltall (33)
    0 03
    Abonnieren

    55 Fotos von Juri Gagarin zeigt eine Fotoausstellung der RIA Novosti, die zum 50-jährigen Jubiläum des ersten bemannten Weltraumfluges am Donnerstag in Berlin eröffnet worden ist. Ein Großteil der Gagarin-Bilder wird erstmals öffentlich gezeigt.

    55 Fotos von Juri Gagarin zeigt eine Fotoausstellung der RIA Novosti, die zum 50-jährigen Jubiläum des ersten bemannten Weltraumfluges am Donnerstag in Berlin eröffnet worden ist. Ein Großteil der Gagarin-Bilder wird erstmals öffentlich gezeigt.

    „Die Bildreporter unserer Nachrichtenagentur waren unter den ersten sowjetischen Journalisten, die Gagarin fotografierten“, teilte der Leiter des Deutschland-Büros der Nachrichtenagentur RIA Novosti, Dmitri Tultschinski, bei der Ausstellungseröffnung mit. Nach seinen Worten sind aus dem Bildarchiv der Agentur bisher insgesamt mehr als 3000 Fotos zu diesem Thema auf digitale Datenspeicher übertragen worden.

    Die von der RIA Novosti und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt organisierte Ausstellung ist in der Aufklärungsgesellschaft Urania Berlin zu sehen.

    Die Bilder werden in einer ungewöhnlichen Form vorgestellt - auf Bildschirmen, die man bei Wunsch in die Hand nehmen kann, lösen Digitalfotos einander als Dia-Show ab. Die kugelförmigen Bildschirme mit der Aufschrift „UdSSR“ sind eine Art Anspielung auf weiße Kosmonautenhelme.

    Die Fotoausstellung zeigt verschiedene Etappen im Leben des ersten Kosmonauten der Erde: Gagarins Jugendjahre, die Vorbereitung auf den Weltraumflug bis zum Start am 12. April 1961 und die Zeit nach dem 108-minütigen Weltraumflug, der Juri Gagarin zum populärsten Helden für sein Land und für den ganzen Planeten machte.

    Der deutsche Raumfahrtjournalist und Verfasser des Buches „Die Gagarin-Story“ Gerhard Kowalski, der ebenfalls bei der Eröffnung anwesend war, würdigte Gagarin als Menschen, der es verstand, mit den Menschen zu sprechen.

    Die Fotoausstellung in der Urania Berlin ist bis zum 17. Mai geöffnet, danach soll sie in anderen Städten der Bundesrepublik gezeigt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Juri Gagarin - der erste Mensch im Weltall (33)

    Zum Thema:

    Linke-Politiker im Bundestag für Aufhebung „absurder“ Sanktionen gegen Russland