SNA Radio
    Kultur

    Fußball: Startrainer Hiddink kehrt nach Russland zurück

    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der niederländische Fußballtrainer Guus Hiddink, mit dem die russische Elf bei der Europameisterschaft 2008 es bis ins Halbfinale geschafft hat, kehrt nach Russland zurück. Der 65-Jährige hat mit dem nordkaukasischen FC Anschi Machatschkala einen Vertrag unterzeichnet.

    Der niederländische Fußballtrainer Guus Hiddink, mit dem die russische Elf bei der Europameisterschaft 2008 es bis ins Halbfinale geschafft hat, kehrt nach Russland zurück. Der 65-Jährige hat mit dem nordkaukasischen FC Anschi Machatschkala einen Vertrag unterzeichnet.

    Wie Anschi am Freitag mitteilte, ist Hiddink zum Chefcoach ernannt worden. Zugleich wird er als Vizepräsident des dagestanischen Fußballvereins für die Entwicklung zuständig sein. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 18 Monaten.

    Nach Angaben russischer Medien wurde mit Hiddink ein Jahreshonorar von zehn Millionen Euro vereinabrt. Bereits am Freitag soll der Niederländer einem Training von Anschi in Belek (Türkei) beiwohnen.

    Hiddink war von 2006 bis 2010 Cheftrainer der russischen Fußball-Auswahl Fotostrecke >>  Nach dem durchaus erfolgreichen Abschneiden bei der Europameisterschaft 2008 (dritter Platz) war die russische Nationalmannschaft in der Qualifikation für die WM in Südafrika 2010 gescheitert, woraufhin Hiddink die Sbornaja und Russland verließ.

    Auch bei den Weltmeisterschaften 1998 und 2002 war Hiddink der Einzug ins Halbfinale gelungen – zuerst der niederländischen und dann mit der südkoreanischen Nationalmannschaft.

    Anschi ist ein vor 21 Jahren gegründeter Fußballklub mit Sitz in Machatschkala, Hauptstadt der Kaukasus-Republik Dagestan. Seit dem vergangenen Jahr gehört der Klub dem Milliardär Sulejman Kerimow.