08:22 22 September 2017
SNA Radio
    Посетитель ярмарки интеллектуальной литературы Non/Fiction №14

    KNIGA.AT ist wieder da - Russische Buchhandlung in Wien wird wieder eröffnet

    © RIA Novosti. Walerii Melnickov
    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 149732

    Die größte russischsprachige Buchhandlung Österreichs, KNIGA.AT, die im scheidenden Jahr wegen finanzieller Schwierigkeiten schließen musste, öffnet am 14. Dezember wieder ihre Pforten.

    Die größte russischsprachige Buchhandlung Österreichs, KNIGA.AT, die im scheidenden Jahr wegen finanzieller Schwierigkeiten schließen musste,  öffnet am 14. Dezember wieder ihre Pforten.

    Der Buchladen war vor einem Jahr auf Initiative von Alissa Baumgartner-Capatu, Unternehmerin und Vorstandsmitglied der Gesellschaft Österreich-Russland, im Wiener Stadtkern eröffnet worden. Unter dem Namen KNIGA.AT haben sich eine Buchhandlung, ein Literaturcafe und ein inoffizielles russisches Kulturzentrum zusammengetan. Angeboten werden Bücher in russischer Sprache, deutschsprachige Übersetzungen russischer Bücher, Kinderliteratur auf Deutsch und Russisch, diverse Russisch-Lehrbücher, DVD, Wörterbücher u.a. Mindestens einmal im Monat will KNIGA.AT Seminare und Vorlesungen namhafter russischer Literaten, Kunstforscher, Kulturologen und Wissenschaftler veranstalten.

    Frau Baumgartner-Capatu dankte dem russischen Unternehmer und Mäzen Juri Kowaltschuk persönlich, der im Herbst ein Programm zum Schutz und zur Entwicklung russischer Kulturzentren in Europa initiiert hatte. Im Rahmen dieses Programms werden russische Kulturzentren und Buchhandlungen im Ausland umfassend unterstützt. Zu den Institutionen, die diese Unterstützung bereits bekommen haben, gehört auch die älteste russische Buchhandlung in Paris – Librairie du Globe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren