SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 80
    Abonnieren

    Formel-1-Chefpromoter Bernie Ecclestone hält am Rennen in Russland fest. Er habe seit Jahrzehnten auf diese Veranstaltung hingearbeitet.

    Formel-1-Chefpromoter Bernie Ecclestone hält am Rennen in Russland fest. Er habe seit Jahrzehnten auf diese Veranstaltung hingearbeitet.

    Im Oktober hat in der russischen Schwarzmeerstadt Sotschi der erste Große Preis von Russland stattgefunden. Laut Ecclestone kommt es beim Rennen in Russland nicht auf den Profit an. „Es gibt viele andere Orte, die das Rennen austragen möchten und bereit sind, mehr Geld zu zahlen“, sagte Formel-1-Chef zur Agentur R-Sport. „Russland ist ein sehr, sehr wichtiges Land. Wir haben 30 Jahre lang auf das Rennen um den Großen Preis in diesem Land hingearbeitet."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eine Drohung zum Abschied? Grenell verspricht Deutschen „amerikanischen Druck“
    Russland: Hubschrauber Mi-8 legt harte Landung auf Tschukotka hin – Crew tot
    Geheimdienstakte Theodor Heuss: Deutschlands erster Bundespräsident ein US-Agent?