19:20 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Jelena Obraszowa

    Wiener Staatsoper trauert um russische Operndiva Jelena Obraszowa

    © Sputnik / Vladimir Vyatkin
    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 102

    Die Wiener Staatsoper trauert um die große russische Mezzosopranistin Jelena Obraszowa, die mehrmals auf ihrer Bühne glänzte. Obraszowa starb am 12. Januar nach einem Herzversagen im Alter von 75 Jahren in einer deutschen Klinik, gab die Obraszowa-Stiftung am Montag bekannt.

    „Obraszsowa gehörte zu den wichtigsten Sängerinnen unserer Zeit und sorgte auch an der Wiener Staatsoper für unvergessliche Momente – legendär waren etwa ihre Auftritte in den Premieren von Carmen 1975 und Cavalleria rusticana 1985“, heißt es in der Mitteilung.

    Das Theater erinnert an die Rolle der Carmen in der vom österreichischen Fernsehen aufgezeichneten Carmen-Premierenproduktion Franco Zeffirellis vom 9. Dezember 1978 mit Plácido Domingo an ihrer Seite und mit Carlos Kleiber am Dirigentenpult.

    An der Wiener Staatsoper sang sie auch die Polina in Pique Dame, Gräfin Besuchowa in Krieg und Frieden, Marina Mnischek in Boris Godunow,  Amneris in Aida, Santuzza in Cavalleria rusticana sowie Azucena in Il trovatore.

    1987 hatte sie mit der Amneris ihren letzten Auftritt im Haus am Ring. Insgesamt war sie hier in 31 Vorstellungen zu erleben.

    Obraszowa wurde am 7. Juli 1939 in Leningrad (St. Petersburg) geboren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Jelena Obraszowa, Wien