03:59 19 August 2017
SNA Radio
    Emoji-Bibel

    Gott als Smiley: Bibel neu übersetzt – in Emoji

    © Twitter/Bible Emoji
    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 817414

    Das meistübersetzte Buch aller Zeiten ist einmal mehr eine neue Sprache übertragen worden. Die Bibel gibt es jetzt auch in „Emoji“, wie The Guardian berichtet. Sie sei nun auch für sogenannte Millenials lesbar.

    Das Buch enthalte nur noch etwas mehr als 3.000 Seiten, der Text sei allerdings gekürzt worden, damit er leichter in Tweets hineinpasse. Laut The Guardian will der Autor anonym bleiben und identifiziert sich mit einem Cooler-Typ-mit-Sonnenbrille-Emoji. Für die Übersetzung des wichtigsten Buches des Christentums habe der Autor sechs Monate gebraucht. Die Basisübersetzung habe dabei allerdings eine Software übernommen, die 200 gängige Wörter mit 80 Emojis verknüpfte.

    „Ich dachte, wenn wir 100 Jahre in die Zukunft vorspulten, würde schon eine Emoji-Bibel existieren. Also dachte ich mir, es würde Spaß machen, das schon jetzt zu versuchen ", so der Coole-Typ-mit-Sonnenbrille.

     

    Dabei wollte der Autor dem Blatt zufolge nicht offenbaren, ob er selbst überhaupt Christ sei oder nicht. Mit seiner Emoji-Übersetzung wolle er Liebe und Frieden verbreiten. Die neuste Version der Heiligen Schrift sei bei seinen Followern vorwiegend gut angekommen.

    Die Emoji-Bibel ist seit Sonntag auf iTunes für 2.99 US-Dollar erhältlich.

    Die Veröffentlichung der Bibel in Emoji-Form fällt laut der Zeitung mit dem abnehmenden Interesse der Millenials-Generation an religiöser Zugehörigkeit zusammen. Aus einer US-Studie vom Mai 2015 gehe hervor, dass wesentlich weniger Vertreter der sogenannten Generation Y sich zu einem Glauben bekennen und Verbindung zu Kirchen haben, als ältere Generationen.

    Tags:
    Emoji, Bibel