23:37 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Bushido

    „Nie wieder CDU“ - Bushido stimmt und rappt jetzt für AfD

    © AP Photo / apn Photo/Kai-Uwe Knoth
    Kultur
    Zum Kurzlink
    Herbst-Wahlen 2016 in Berlin und MeckPomm (63)
    1215919

    Der Rapper Bushido will nach eigenen Aussagen die AfD wählen. Die Partei reagiert hocherfreut: Bushido wurde prompt auf die Gästeliste zur nächsten AfD-Wahlparty gesetzt, wie der Tagesspiegel schreibt.

    „Scheiß‘ drauf, ich wähle trotzdem AfD, Alter“, sagt Bushido in einem Video zu seinem Rapper-Kollegen Ali Bumaye. Bumaye schweigt zunächst, dann fragt er verdutzt: „AfD? Das ist doch diese Hurensohn-Nazi-Partei? Die willst du wählen?“.

    Bushido lacht, bleibt aber dabei: „Ist mir scheißegal, ich wähle nie wieder die CDU, diese Bastarde“, schimpft er mit einer Reihe anderer Schimpfworte weiter.

    Dass ausgerechnet der Gangster-Rapper mit Migrationshintergrund die rechtskonservative AfD unterstützt, könnte für manche seiner Fans überraschend sein. Allerdings sei das nicht das erste Mal, dass Bushido sich zu der AfD bekenne. Bereits 2013 hatte er getwittert: „Nächste Woche werde ich AfD wählen."

    Die AfD reagierte laut der Zeitung prompt auf die Aussage ihres prominenten Wählers und hieß ihn bei ihrer Wahlparty im September willkommen. Bushido stehe ganz oben auf der Gästeliste, schrieb die AfD Berlin begeistert auf Twitter. Es brauche Mut, sich in der von rot-grünen Ideologen beherrschten Kulturszene zur AfD zu bekennen.

    ​AfD-Berlin-Sprecher Ronald Gläser bestätigte im Gespräch mit der Huffington Post die Einladung. Zudem erklärte er, warum Bushido bei der Partei herzlich willkommen sei: „Bushido ist die gelebte Provokation in der Rap-Szene, wir sind die fleischgewordene Provokation auf der politischen Bühne. Das passt gut zusammen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Herbst-Wahlen 2016 in Berlin und MeckPomm (63)

    Zum Thema:

    AfD: „Presse lernt nicht aus Fehlern“ - Sportler für Anti-AfD-Kampagne missbraucht?
    AfD verlässt Gespräch mit Zentralrat der Muslime - Medien
    Tags:
    CDU, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Deutschland