18:33 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Der russische Präsident Wladimir Putin und Hubert Seipel

    „Innenansichten der Macht“: Deutsche Putin-Biographie in Moskau präsentiert

    © Sputnik / Valeriy Melnikov
    Kultur
    Zum Kurzlink
    21079
    Abonnieren

    Am Montag stellt der deutsche Journalist Hubert Seipel die russischsprachige Fassung seines Buches „Putin. Innenansichten der Macht“ im Rahmen der Buchmesse „Roter Platz“ in Moskau vor, wie die Messeveranstalter melden.

    Der deutsche Journalist, Publizist und Autor des Dokumentarfilms „Ich, Putin – ein Porträt“ hat seit 2010 mehrere Interviews mit Wladimir Putin geführt und ihn auf mehreren Reisen begleitet. Seipels Buch entstand aufbauend auf einer ausführlichen Analyse Laufbahn Putins, seiner Identitätsbildung und Motiven seiner Beschlussfassung.

    Seipels  Hauptziel war es nicht, einfach ein weiteres Porträt des russischen Präsidenten zu produzieren, sondern eine treffende und umfassende Darstellung der Ansichten von Wladimir Putin und seinen Motiven zu erarbeiten, kommentiert der Verleger.  Dauerhafter Frieden in Europa und gegenseitiges Einverständnis zwischen Ost und West könne nicht auf einer Eskalation von Ängsten und Bedrohungen aufgebaut werden, sondern nur auf gegenseitiger Akzeptation verschiedener Interessen und Souveränitätsrechte.

    Während seines Aufenthalts in Moskau wird Hubert Seipel auch am internationalen Mediaforum „Die neue Epoche des Journalismus: Abschied vom Mainstream“ teilnehmen. Das Forum wird von der Mediengruppe Rossiya Segodnya organisiert. Seipel ist zur Sondersession „Ende des Monopols: das Jahrhundert der offenen Information“ und auch zu einer Diskussionsrunde mit Chefs russischer und internationaler IT-Firmen, föderativen Behörden und Kontrollgremien eingeladen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neuer Journalismus und „Abschied vom Mainstream“: Moskauer Medienforum eröffnet
    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV