22:55 24 September 2018
SNA Radio
    Lady Gaga und Dalai Lama in der Konferenz in Indianopolis, 26. Juni 2016

    Verhängnisvoller Schnappschuss: Lady Gaga aus Chinas Medien ausradiert

    © REUTERS / Chris Bergin
    Kultur
    Zum Kurzlink
    1288

    Chinas Staatliche Medienbehörde verbannt Lady Gaga landesweit aus sämtlichen öffentlichen Formaten, wie örtliche Medien melden. Grund dafür seien Aufnahmen des Pop-Stars mit dem Dalai Lama.

    Am Sonntag hatte die Sängerin den buddhistischen Mönch bei einer Bürgermeisterkonferenz in Indianapolis getroffen, wo sie mit ihm „die Macht der Herzensgüte und die Möglichkeiten, die Welt wohltätiger zu machen“ diskutierte. Die Zusammenkunft und der anschließende  Meinungsaustausch wurden live per Facebook übertragen.

    Danach postete Lady Gaga Fotos aus der Konferenz auf ihren Seiten in den sozialen Netzwerken. Die chinesischen Fans allerdings fanden die Sängerin offenbar gar nicht mehr so interessant, sie konzentrierten sich auf den Dalai Lama – und sahen, nicht nur wegen des buddhistischen Mönchsgewandes, rot: Die Emotionen schwankten von Enttäuschung bis hin zu unverhüllter Wut.

    In China gilt der geistige Führer der Region Tibet als Spitze der separatistischen Bewegung – trotz dessen jüngsten Äußerung über den Anspruch auf Autonomie und den Verzicht auf Unabhängigkeit von China. 

    Und Peking reagierte so: „Wir müssen gegen alle Art von Propaganda, die die Unabhängigkeitsbewegung schürt, vorgehen“, erwiderte Chinas Propaganda-Ausschuss angeblich auf Verlangen der Bevölkerung, den US-Star in die Schranken zu weisen.

    Lady Gaga ist nicht die erste prominente Figur, die wegen Verbindungen zum Dalai Lama verwarnt wird. In letzter Zeit waren aus demselben Grund bereits Konzerte von Sängern wie Selena Gomez, Bon Jovi und Maroon 5 in China abgesagt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Dalai Lama warnt vor militärischem Eingreifen in Syrien
    „Nur die Liebe zählt“: Richard Gere begleitet Dalai Lama durch Mexiko
    Dalai Lama: Wir sind zu individualistisch
    Dalai Lama: Geiz und fehlendes ganzheitliches Denken sind Ursachen der Krise
    Tags:
    Selena Gomez, Lady Gaga, Dalai Lama, USA