19:09 20 Januar 2017
Radio
    Ilja Muromez, ebenfalls ein Gemälde Wasnezows.

    Ukraine stiehlt Russland die Helden

    © Foto: Creative Commons
    Kultur
    Zum Kurzlink
    4484999224

    Die Regierung in Kiew ist eifrig dabei, Korrekturen bei Wikipedia vorzunehmen – so eifrig, dass dabei manch ein Fehler wohl übersehen wird. Das ukrainische Verteidigungsministerium etwa hat jüngst die Biographie eines russischen Sagenhelden derart „berichtigt“, dass dieser Russe jetzt ukrainischen Ursprungs ist, berichtet das Portal vesti.

    Über ein Dutzend Wikipedia-Einträge hat das ukrainische Verteidigungsministerium seit Dezember 2016 korrigiert. Dieser Verbesserungswut ist auch der russische Recke Ilja Muromez zum Opfer gefallen: Der aus Russland stammende mittelalterliche Held sei in der Ukraine geboren, heißt es nun in der ukrainischen Version der Online-Enzyklopädie.

    Demnach befinde sich der Geburtsort von Ilja Muromez nicht nahe der russischen Stadt Murom, sondern beim ukrainischen Morowsk, ehemals Muromsk.

    Dieses eifrige Verschlimmbessern könnte mit der ersten ukrainischen Fantasy-Saga „The Stronghold“ (zu Deutsch: Die Hochburg) zusammenhängen, die demnächst in die Kinos kommt. Entstanden ist der Streifen unter Federführung der staatlichen Film- und Fernsehbehörde. Eine der Behauptungen in dem Film: Russische Helden seien in Wirklichkeit allesamt ukrainischer Abstammung.

    Dies steht jedoch in scharfem Kontrast zu den historischen Fakten: Ilja Muromez war zwischen 1150 und 1165 in der Nähe von Murom geboren. Er starb im Alter von 40 bis 55 Jahren in einem Gefecht – Schätzungen zufolge im Jahr 1204, als Fürst Rjurik Rostislawitsch Kiew stürmte.

    Die Reliquien von Ilja Muromez werden in den Höhlen des Kiewer Höhlenklosters und in einer Kirche in seiner Heimatregion Murom aufbewahrt.

    Außer dem ukrainischen Verteidigungsministerium sollen auch die Oberste Rada sowie das Sekretariat der ukrainischen Regierung über Redaktionsrechte bei Wikipedia verfügen.

    Tags:
    The Stronghold, Wikipedia, Ilja Muromez, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Iswall65
      Die haben doch den letzten Schuss nicht gehört........................,
      und wahrscheinlich auch keine anderen Sorgen.
    • Joesi
      Kiever Deppen sind mehr als das!
      Von der Poroschenko Spitze abwärts: nicht nur gewöhnliche Putschisten und Diebe, Kulturbanausen, Verbrecher und Mörder...sondern auch ungebildetes, verblödetes Dumm-Volk!
    • WienerKarl
      Zum Glück aller Bürger der Ukraine kümmert sich die Politik um die wichtigsten Probleme. Wenn die Menschen frieren und kaum mehr die Mittel haben, sich zu ernähren, muss es sie doch glücklich stimmen, dass Iljy Muromez keinesfalls ein Russe war. Da spürt man den Frost und den Hunger wirklich nicht mehr.
    • sanpodon
      Fake-Vermutung anstatt Unschuldsvermutung

      Jeder, der sich über YouTube den exzellent gemachten Film "Die dunkle Seite der Wikipedia" angesehen hat, wird bei historischen und politischen Fragen dieses "Medium" mit größter Skepsis und nach ganz speziellen Kriterien nutzen.

      Ich persönlich frequentiere das Ami-Propaganda-Lexikon lediglich mit dem Gedanken: "Wie stellen - von sämtlichen Fakes völlig haftungsbefreite - US-Propagandisten eine politische/historische Person oder einen Ablauf dar? Sehr oft gibt der Umkehrschluss Auskunft über die wahren Fakten, deren Recherche man allerdings selbst versuchen muss, um die Fake-Vermutung zu verifizieren. Das ist unglaublich zeitraubend, aber das Ergebnis bleibt im Gedächtnis.
    • redstar59
      Die Ukrainer sind sowieso alle Helden, von den Hiwis von damals bis Debalzewo im Donbass, gut zu erkennen !
    • Gela-XAntwort ansanpodon(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      sanpodon, Hi!... das ist auch meine Methode!
      Wiki-Schreiber recherchieren nicht besonders gründlich und lesen ihre eigenen Quellen selten bis zum letzten Satz.
      Da ich das tue, finde ich häufig in diesen Quellen ganz am Ende des jeweiligen Textes Informationen, die dem Wiki-Text entweder widersprechen bzw. ihn relativieren.
    • sanpodonAntwort anGela-X(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Gela-X,

      danke für diese Gebrauchsanleitung. Um ehrlich zu sein, so "wissenschaftlich" habe ich die Möglichkeiten von "Wikipedia" noch gar nicht genutzt.

      Wenn ich übrigens des dreisten Spendenaufrufes als Dauerauftrag für billige Ami-Manipulation gewahr werde, bekomme ich regelmäßig einen Wutanfall...
    • billyvor
      Dann wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis man Gagarin, den ersten Menschen im All, zum Uranier macht, der als Kind von einer Bauernfamilie nach Russland entführt wurde.
      Bestimmt hat auch einer von Poroschenkos Vorfahren die Glühbirne erfunden ............
    • HappyMeele
      Hm , seltsam ich habe gerade auf dem Ukrainischen Wikipedia nachgeguckt ...Dort steht dass es nicht bekannt is wo er geboren wurde... Murom ist unter den Möglichketen angeführt...Niemand verneint das ... Auch andere Quellen belegen das es nicht sicher sei...
      Wobei man bei dem Namen ''Muromez'' schön doof sein müsste zu verneinen das Murom möglich ist....
    • Reichsbürger
      Die armen Würstchen können doch nichts anderes als Morden Lügen und betrügen.
    • minim.all
      es ist natürlich schwer eine gemeinsame geschichte zu trennen
    • Gela-XAntwort ansanpodon(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      sanpodon, ich suche seit über einer Stunde einen Link zu einem Spiegel-Interview, der bei Wiki vor Jahren in der Quellenangabe zu dem Artikel über die Wannseekonferenz stand. In dem Interview wurde vom Spiegel darauf hingewiesen, daß die meisten Historiker, auch ein israelischer Geschichtsprofessor, das einzige überlieferte Protokoll in seiner Aussage nicht so eindeutig sehen wie Vertreter der Gedenkstätte der Wannsee-Konferenz.
      Der Link zu diesem Interview ist ziemlich schnell von Wiki verschwunden (was mich nicht erstaunt)... allerdings finde ich es auch nicht mehr online im Spiegel-Archiv.
      Ich hatte mich vor Jahren in einem Forum in einer Diskussion auf dieses Interview bezogen und ziemlich viel Gegenwind bekommen, obwohl der Spiegelartikel sich auf anerkannte Historiker und nicht auf Revisionisten bezog.
      Jedenfalls "existiert" dieses Ínterview nicht mehr.
      So weit reicht also der lange Arm von Wiki und Co.
      Aber wen wundert das noch.
    • studAntwort anbillyvor(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      billyvor, Aber klar doch, den Herkules,Ovid haben sie schon zu ukrainer ernannt, Jasus Christus ist nicht aus Galilea sonder aus Galizien, damit du es weisst, dazu kommen auch Romulus und Remus, die erschaffung (durchs ausbuddeln) des Schwarzen Meeres, aber der Wahnsinn seine Apogee erreichte als sie im Lehrbuch schrieben dass nicht
      die Grichen sondern die Ukrainer vor Troja gekämpft haben.
    • Tesla
      Wie ich immer betone:
      Liebe Russen, um von solchen Vorgängen nicht immer wieder überrascht zu werden, sollt ihr euch detaillierter mit den Vorgängen auf dem Balkan in den letzten 27 Jahren beschäftigen. Das, was hier als eine neue Nachricht gezeigt wird, ist eigentlich gar nicht so neu.

      Geklaute Komposition für Bosnische Hymne:
      youtu.be/v8jGVJgwJTA

      Aussserdem wurden die Blätter auf der alten Flagge der bosnischen Moslems von uralten Symbolen christlicher Kämpfer geklaut, die nichts mit der moslemischen Kultur oder tradition zu tun haben – genauer von Schutzschilden serbischer Helden, was auch die Form der Flagge erklärt.
      commons.m.wikimedia.org/wiki/File:Flag_of_Bosnia_and_Herzegovina_(1992-1998).svg#mw-jump-to-license

      Danach wurde die Flagge ähnlich wie die neue Flagge von Kosovo mit Sternen und gelb-blauen Farben an die EU angepasst. Aber warum wurde die bosnische Flagge überhaupt geändert?
      Es war für die bosnischen Moslems schmerzhaft zu erfahren, dass sie eigentlich Serben sind, die unter der osmanischen Okkupation gezwungen waren, einen anderen Glauben anzunehmen.

      Es gab auf dem Balkan auch diebstahl von Helden eines anderen Volkes (z.B. in Montenegro) aber auch Nazi Verbrecher wurden in Kroatien zu Helden erklärt, wie heute in der Ukraine.

      Wikipedia war auch auf dem Balkan immer sehr parteisch, wieso sollte es im Fall von Ukraine und Russland anders sein !?
      Sollte jetzt jemand mit der Behauptung kommen, dass jeder einen Eintrag auf Wikipedia ändern kann, dann sollte er zuerst dieses Video anschauen:
      youtu.be/D7MIRtG5zoU
    • TeslaAntwort anJoesi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Joesi,
      Nicht die Kiewer Deppen kommen auf solche Ideen, sie führen sie nur aus!

      Diese Ideen kamen direkt von Amerikanern und Briten, sind jahrhunderte alt und dienten schon immer der blutigen Teilung anderer Völker.
    • KARLSSEN
      Lasst doch die Psychopathen zappeln zum letzten Mal :)
    • Thomas Mädzulat
    • ghlghl001
      Google übersetzt die ukrainische Seite folgendermaßen:
      Place of birth is not known. It is believed that the city Moroviysk (now the village Morivsk Kozelets district , Chernihiv oblast Ukraine ) [3] or village Karacharovo in Murom ( Russian Federation ).
      Geburtsort nicht bekannt, steht da. Was ist daran falsch?
    neue Kommentare anzeigen (0)