02:12 23 November 2019
SNA Radio
    Fanny Ardant

    Fanny Ardant über Russland: Endlich eine Kraft, die den USA entgegenwirkt

    © Sputnik / Ramil Sitdikov
    Kultur
    Zum Kurzlink
    285949
    Abonnieren

    Es ist an der Zeit, mit der Dämonisierung Russlands endlich aufzuhören. Denn dieses Land ist jene Kraft, die den USA entgegentritt, sagte die französische Schauspielerin Fanny Ardant in der ARTE-Sendung „28 minutes“.

    „Sind Sie etwa nicht zufrieden damit, dass es endlich eine Kraft gibt, die sich Amerika entgegensetzt? Oder sind Sie derart zu seinen Lakaien verkommen, dass sie überhaupt nicht wollen, dass sich jemand Amerika entgegensetzt?“, so die französische Diva.

    Die Menschen im Westen würden erst jetzt langsam begreifen, dass sie lange Zeit unter dem Einfluss des US-amerikanischen Imperialismus standen, sagte sie.

    Der Westen liebe es, „Lektionen zu erteilen“ und „Noten zu vergeben“. Dabei würden „Jahre von Kolonisation, Grausamkeit und Kriegen“ auf den Schultern des Westens lasten, hob Ardant hervor. „Und die Journalisten brauchen ja immer jemanden, den sie dämonisieren können – einen Sündenbock.“ Dieser Sündenbock sei seit Neuestem Russland, resümierte die französische Schauspielerin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    China rügt US-Staatsmänner: „Sonst bescheinigt man ihm Schwäche und Gesichtsverlust“
    Putin: USA zweifellos großartig – aber nicht „exklusiv“
    McCain trauert US-Führungsrolle hinterher
    Krise der Außenpolitik: „Die Welt wird immer unfreundlicher zu den USA“
    Tags:
    Fanny Ardant, USA, Russland