17:43 05 August 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 312
    Abonnieren

    Der Film „Loveless“ des russischen Regisseurs Andrej Swjaginzew ist beim 61. internationalen Filmfestival in London als bester Film ausgezeichnet worden, wie auf der Webseite des Festivals mitgeteilt wird.

    Der russische Regisseur Andrej Swjaginzew 13.06.2017
    © Sputnik / Сергей Пятаков
    Die Jury bezeichnete den Film demnach als sehr poetisch und schön. Swjaginzew habe „das Persönliche in ein soziales und politisches Statement verwandelt“, und der Film sei eine Kritik „der aktuellen psychologischen und politischen Lage“.

    „Obwohl der Film über die persönliche Geschichte einer Familie aus Russland erzählt, nimmt man ihn als allgemeine Tragödie wahr“, heißt es.

    ​Das soziale Drama „Loveless“ erzählt von der schwierigen Scheidung eines jungen Paares. Der Mann und die Frau sind dermaßen mit den eigenen Problemen beschäftigt, dass sie ihren 12-jährigen Sohn völlig vergessen. Das Kind läuft schließlich weg und verschwindet.

    Der Film wurde bereits beim 35. Filmfest in München und beim 70. Filmfest in Cannes ausgezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    "Die Russen kommen": Russischer Regisseur warnt Morgan Freeman vor Paranoia
    Verdacht auf Betrug: Star-Regisseur Serebrennikow in Russland festgenommen
    Aus Angst: Hollywood streicht Putin-Figur aus zwei Filmen – Kreml weiß davon nichts
    Emir Kusturica gibt Konzert auf Krim – und will dort neuen Film drehen
    Tags:
    Filmfestival, Film, Andrej Swjaginzew, Großbritannien, Russland