14:28 18 Juli 2018
SNA Radio
    Karl-Marx-Statue aus China in Trier eingetroffen

    Karl-Marx-Statue aus China in Trier eingetroffen – VIDEO

    © AFP 2018 / DPA/ Harald Tittel
    Kultur
    Zum Kurzlink
    14611

    Eine riesige, von der Volksrepublik China gestiftete Karl-Marx-Statue ist am Dienstag in Trier, der Heimatstadt des weltberühmten Philosophen und Revolutionärs, eingetroffen. Die Statue wird am 5. Mai anlässlich seines 200. Geburtstages offiziell eingeweiht.

    Die chinesische Regierung hat der Stadt Trier eine Karl-Marx-Statue geschenkt. Nach einer gewissen Debatte hat Trier das Geschenk angenommen. Im Video ist zu sehen, wie die Stadt und zahlreiche Medienvertreter die verpackte Statue in Empfang nehmen und begutachten.

    Die Statue wurde vom chinesischen Künstler Wu Weishan angefertigt. Sie soll 5,5 Meter hoch sein. Am 5. Mai soll sie auf dem Simeonstiftplatz im Zentrum von Trier aufgestellt werden – in Sichtweite des Geburtshauses von Karl Marx.

    Karl Marx wurde 1818 in Trier geboren und lebte dort bis zum Beginn seines Studiums im Jahr 1835. Für seine politischen Anschauungen und Aktivitäten wurde er mehrmals verbannt, lebte zwischenzeitlich in Brüssel, Paris, Köln, bevor er sich in London niederließ, wo er 1883 starb.

    Zum Thema:

    „Geburtstag von Karl Marx würdig feiern!“ – Gregor Gysis Appell an Deutschland
    Briten vermarkten Grab von Karl Marx – „Er war doch kein Hippie“
    Japan: Manga zu Kapital von Karl Marx erscheint
    "Das Kapital" von Karl Marx während der Finanzkrise wieder weltweit gefragt
    Tags:
    Marx-Statue, Marx-Geburtstag, Wu Weishan, Karl Marx, Trier, Peking, China, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren