19:34 17 August 2018
SNA Radio
    Auftritt des Moskauer Turezki Chors auf dem Berliner Gendarmenmarkt (Archivbild)

    „Musik-Diplomatie“ in Berlin – Moskauer Chor spendiert „Fest der Freundschaft“

    © Sputnik / Sachari Scheurer
    Kultur
    Zum Kurzlink
    Andrej Iwanowski
    5582

    Mehrere Tausend Zuschauer haben am Sonntagabend den mehrstündigen Auftritt des Moskauer Turezki Chors auf dem Berliner Gendarmenmarkt genossen. Das Programm hieß „Lieder des Sieges“ und galt dem Jahrestag vom Kriegsende. Neben „Katjuscha“ und weiteren Liedern aus der Kriegszeit wurden aber so mache Werke aus Klassik und Pop vorgetragen.

    Das Konzert sei  als „ein Aufruf zu Freundschaft und gegenseitigem Vertrauen zu verstehen, damit sich die Tragödie nicht wiederholt“, betonte Russlands Botschafter in Deutschland, Sergej Netschajew, vor Journalisten in Berlin. „Dies ist ein Geschenk an unsere in Deutschland lebenden Landsleute und an alle, die den nahenden Festtag auf deutschem Boden begehen werden.“

    Ein besonderer Dank des Diplomaten galt dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller, der den Auftritt des Moskauer Kollektivs genehmigte und „die Gewährleistung der Sicherheit übernommen hat, was in den heutigen Zeiten von besonderer Bedeutung ist“.  Zudem sei die erteilte Genehmigung mit „gewissem politischem Risiko“ verbunden gewesen.

    „In unserer turbulenten Zeit ist für uns jede positive Aktion äußerst wichtig und nützlich“, fügte Netschajew hinzu.

    „Das Hauptmessage unserer Auftritte lautet: Die Menschen müssen sich zusammenschließen, um den Frieden zu erhalten“, so der Leiter des Kollektivs, Michail Turezki.  Sein Wunsch wäre, dass solche Konzerte in den ersten Mai-Tagen in Berlin jährlich stattfinden.

    Der erste Auftritt des Chors auf dem Gendarmenmarkt hatte bereits Anfang Mai 2017 stattgefunden. Zigtausende kamen und waren begeistert. In diesem Jahr ist Berlin bereits nur eine Station im Blitz-Gastspiel des Turezki Chors: Nach den Auftritten in Paris, Ljubljana und Wien kommen nun Minsk und Moskau und danach Israel sowie zwei Auftritte in den USA, einer davon im Uno-Sitz.  Für das nächste Jahr werden Konzerte in Prag, Budapest und eventuell auch Warschau in Aussicht genommen.

    Tags:
    Kultur, Lieder, Chor, Auftritt, Bürgermeister, 9. Mai, SPD, Michael Müller, Deutschland, Berlin
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren