21:14 20 Januar 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    1310
    Abonnieren

    In Berlin ist am Montag die Ausstellung des internationalen Andrej-Stenin-Fotowettbewerbs eröffnet worden, in der die Sieger-Aufnahmen bewundert werden können.

    In Berlin ist am Montag die Ausstellung des internationalen Andrej-Stenin-Fotowettbewerbs eröffnet worden, auf der die Sieger-Aufnahmen bewundert werden können.

    Im Rahmen der Ausstellung im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur werden dem Publikum Werke von Fotografen aus Spanien, dem Iran, Russland, der Türkei, Ägypten, Bangladesch, Weißrussland, Israel, Südafrika – die 2018 als Sieger hervorgingen – bis zum 7. April präsentiert. Vor Berlin machte die Ausstellung in zwölf Staaten Halt – unter anderem in Russland, den USA, China, Indien, Belgien, Tschechien, Japan und Israel.

    Besucher bei der Eröffnung der Ausstellung des Andrej-Stenin-Fotowettbewerbs
    © Sputnik / Carsten Koall
    Besucher bei der Eröffnung der Ausstellung des Andrej-Stenin-Fotowettbewerbs

    Der internationale nach dem russischen Fotoreporter Andrej Stenin benannte Wettbewerb soll junge Fotografen unterstützen und die Öffentlichkeit auf die Aufgaben des modernen Fotojournalismus aufmerksam machen.

    Der Fotograf von Rossiya Segodnya Andrej Stenin war Anfang August 2014 bei der Ausführung einer redaktionellen Aufgabe im Gebiet Donezk in der Ostukraine verschwunden. Später wurde bekannt, dass er am 6. August beim Beschuss einer Fahrzeugkolonne durch ukrainische Militärs ums Leben gekommen war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Hitlers Tarnkappenjäger“: War das Flugzeug wirklich „stealth“?
    Bereitet US-Großmanöver mit deutscher Unterstützung Krieg gegen Russland vor?
    Russland kommentiert Berichte über den Tod russischer Offiziere in Syrien
    Tags:
    Fotos, Eröffnung, Ausstellung, Andrej-Stenin-Wettbewerb, Berlin, Deutschland