18:28 17 November 2019
SNA Radio
    Rammstein bei einem Russland-Konzert

    Nach umstrittenem Clip: Direktor lädt Rammstein in KZ-Gedenkstätte

    © Sputnik / Juri Strelez
    Kultur
    Zum Kurzlink
    15649
    Abonnieren

    Wegen der umstrittenen Video-Sequenz mit KZ-Anspielungen hat der Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Karl Freller (CSU), die Deutschrock-Band Rammstein in die KZ-Gedenkstätte Dachau eingeladen.

    Ein abschließendes Urteil wollte Freller am Donnerstag zwar noch nicht fällen, weil noch unklar sei, welchen Hintergrund das Video habe.

    >>>Mehr zum Thema: Rammstein provoziert mit KZ-Kleidung in neuem VIDEO<<<

    „Das Leid und die Unmenschlichkeit des Holocaust verbieten sich für Werbezwecke oder Effekthascherei zur Bekanntmachung von Produkten ganz gleich welcher Art — in diesem Fall wohl ein neues Musikalbum”, zitiert die Deutsche Presse-Agentur (DPA) Freller.

    Auf dem Trailer zur neuen Rammstein-Single sind vier Band-Mitglieder zu sehen, deren Kleidung an die von KZ-Gefangenen erinnert. Sie stehen dabei am Galgen. Auf dem Revers eines Musikers ist ein gelber Stern zu sehen, ähnlich dem, den Juden unter dem NS-Regime tragen mussten. Der 35-sekündige Trailer hatte scharfe Kritik hervorgerufen. Von der Band war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

    >>>Mehr zum Thema: Auf Bitte der Fans: Rammstein verlegt Moskau-Konzert ins größte Stadion Russlands<<<

    Zuvor war berichtet worden, dass nach zahlreichen Bitten von Fans, denen die Karten für das Konzert der deutschen Rockband Rammstein in Moskau nicht ausreichten, der Auftritt ins Luschniki-Stadion, die größte Arena Russlands, verlegt worden war. Das teilte der Pressedienst der Organisatoren, die Konzertagentur TCI, mit und bestätigte die Band auf ihrer Webseite. Das Konzert ist demzufolge für den 29. Juli geplant und sollte ursprünglich in der VTB-Arena stattfinden. Ihre Kapazität beträgt laut der offiziellen Seite „VTB Arena Park” bis zu 33.000 Personen. Alle Eintrittskarten waren jedoch innerhalb von weniger als zwei Wochen ausverkauft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gedenkstätte, Video, KZ, Rammstein, Deutschland