10:07 20 November 2019
SNA Radio
    Menschen sehen Eurovision-2018 in Tel Aviv-Jaffa (Archiv)

    Schwedische Künstler rufen zu ESC-Boykott 2019 auf

    © AP Photo /
    Kultur
    Zum Kurzlink
    1814812
    Abonnieren

    Mehr als 170 Musiker und andere Kulturschaffende aus Schweden haben in einem offenen Brief am Dienstag Kritik an dem diesjährigen Eurovision Song Contest in Israel geübt. In dem Schreiben, das die Zeitung „Aftonbladet” veröffentlicht hat, rufen sie zum Boykott des Wettbewerbs auf.

    Der Grund dafür — Israels Politik gegenüber den Palästinensern.

    „Wir, die schwedischen Musiker und Kulturschaffenden, die diesen Brief unterzeichnet haben, können nicht schweigend zusehen, wie Israel den internationalen Musikwettbewerb Eurovision ausnutzt, um seine Verbrechen gegen das palästinensische Volk zu vertuschen“, heißt es.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: ESC-Ticketverkauf vorerst gesperrt – Polizei eingeschaltet<<<

    Die Briefautoren werfen den israelischen Behörden Apartheid sowie Verletzung der Grundrechte der Palästinenser vor und kritisieren Israels Teilnahme am Kulturaustausch.

    Der ESC 2019 soll vom 14. bis 18. Mai 2019 in Tel Aviv ausgetragen werden.

    Russland wird dabei von dem früheren Eurovision-Dritten Sergej Lasarew vertreten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Eurovision Song Contest: Maruv wird nicht für die Ukraine auftreten – wieso?<<<

    Für Deutschland tritt das Duo S!sters an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Aufruf, Boykott, Brief, Künstler, Eurovision Song Contest, Palästina, Israel, Schweden