12:04 02 April 2020
SNA Radio
    Kultur

    Helene Fischers „Zwillingsschwester” in Weißrussland entdeckt – FOTOs

    Kultur
    Zum Kurzlink
    Von
    1912125
    Abonnieren

    Sie ist jung, hübsch und hat eine wunderschöne Stimme. Die 34-jährige Anna Scharkunowa aus Weißrussland scheint der Pop-Diva Helene Fischer wie aus dem Gesicht geschnitten. Aber nicht nur das Äußere vereint die beiden. Die Gleichaltrigen wurden in der ehemaligen Sowjetunion geboren und sind zurzeit auf der Musik-Bühne erfolgreich.

    Anna Scharkunowa wurde am 14. Oktober 1984 in Pinsk, einer im Südwesten Weißrusslands (ehemalige Sowjetrepublik) gelegenen Stadt, geboren. Helene Fischer kommt ebenso aus der ehemaligen Sowjetunion – genauer aus der sibirischen Stadt Krasnojarsk, und ist gleichen Jahrgangs. Fischer wurde etwa zwei Monate früher als Scharkunowa geboren – am 5. August.

    Die weißrussische „Zwillingsschwester” hat eine Musikschule absolviert. Mit 21 Jahren wurde sie dank dem landesweiten Projekt „Musik-Diligence“ bekannt. Darauf folgte der Sieg in einer der Etappen des Musik-Wettbewerbes „Song des Jahres“ im weißrussischen Fernsehen. 2007 schloss sie die Weißrussische staatliche Pädagogische Universität als diplomierte Lehrerin für Tonkunst und Sozialpädagogin ab.
    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Все что я загадаю...обязательно сбудется... 🌌@efimiks photo makeup. @anastasiyashashko hair

    Публикация от Sharkunova Anna (@anasharky)

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Спокойной ночи🖤

    Публикация от Sharkunova Anna (@anasharky)

    Verbindungen zu Pädagogik hat auch Fischer: Ihr Vater arbeitete als Sportlehrer und ihre Mutter als Ingenieurin an einer Hochschule. Nach der Fachoberschulreife im Jahr 2000 absolvierte Fischer an der Stage & Musical School Frankfurt in Frankfurt am Main eine dreijährige Ausbildung, die sie 2003 mit der Bühnenreifeprüfung als staatlich anerkannte Musicaldarstellerin beendete.

    Scharkunowa versuchte 2008 für ihre Heimat auf die ESC-Bühne zu gelangen, schaffte dies jedoch nicht. Fischer trat ebenso nie für Deutschland bei Eurovision auf.

    Anna ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn – Maksim kam 2017 auf die Welt.

    Helene war ab 2008 mit Florian Silbereisen liiert. Die beiden galten als Traumpaar des deutschen Schlagers und waren häufig Gegenstand spekulativer Schlagzeilen in Boulevardmedien. Am 19. Dezember 2018 wurde überraschend die Trennung des Paares bekannt.

    Scharkunowa nahm bisher zwei Alben auf und hat mehrere Preise und Auszeichnungen, die sie ständig in Weißrussland sammelt, in ihrem „Verdienst-Koffer”.

    Fischer nahm bereits sieben Studioalben auf und wird ebenso regelmäßig mit unterschiedlichsten deutschen sowie ausländischen Preisen geehrt.

    Einer der letzten Songs, den Scharkunowa ihren Fans präsentierte, lautet „Alles, was ich mir wünsche“.

    „Der Remix ist jetzt überall zu hören und das ist wunderbar. Ich wünsche mir, ihn aus Fenstern vorbeifahrender Autos sowie im Radio zu hören und Mitteilungen von euch darüber zu erhalten, dass er in eurer Playlist ist. Ob das in Erfüllung geht?”, schrieb Scharkunowa Ende April auf Instagram.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Defender 2020: Bundesregierung kommentiert und AfD kontert – Exklusiv
    Der Untergang eines Riesen? Wie schlimm steht es um Karstadt Kaufhof?
    Corona-Verstoß per Anweisung – Skandal in Hamburger Klinik? – Exklusiv
    Tags:
    Musik, Sängerin, Helene Fischer, Krasnojarsk, Sowjetunion, Deutschland, Weißrussland